Erdäpfelliebe – Kartoffellaibchen mit Kraut

Schlagwörter

, , , , , , ,

Endlich ist die liebe Obers trifft Sahne, Petra  wieder hier im Blog zu lesen, war diesmal eine lange Sommerpause 🙂

Der Sommer ist vorüber und ab Oktober trefft ihr mich also wieder jeden Monat einmal bei Sina auf dem Blog.
Erdäpfellaibchenrezept

Für uns war es ein schöner Sommer, aber wie auch in den letzten Jahren leider zu trocken. Das ist zum Ferien machen gut, aber nicht so für den Garten. Die Sorgen habt ihr sicher auch. Gute Ernte gab es bei den Kirschen, später bei Gurke und Zucchini. Ganz prächtig waren die Tomaten, eine bunte Vielfalt aus alten Sorten, grün, rot, gelb und lila.

Jetzt ist also richtig Herbst und die Zeit der Kartoffelernte. Dazu gibt es ein schönes Blog Event und da ist es doch selbstverständlich, dass der Beitrag hier auch gleich dazu passt. Es gibt Erdäpfel-Laibchen, so nennt ihr das Gericht. Bei uns in Deutschland würde es wahrscheinlich Kartoffelbuletten heißen. Dazu gibt es Räucherfisch und eine Kräutersoße mit Schmand.

In letzter Zeit koche ich immer öfter fleischfrei und da ist die Kartoffel wieder eine Entdeckung, denn als Beilage gibt es die bei uns nicht so oft. Aber als Kartoffelbrei, Bratkartoffel, Knödel, Schupfnudel, Rösti und Vielem mehr, kann sie eine Hauptrolle auf dem Teller spielen. Und ob man sie roh oder gekocht verarbeitet, da kann jeder für sich entschieden wie es passt.

Erdäpfelliebe – Kartoffellaibchen mit Kraut
Erdäpfellieberezept

Zutaten
für 4 Personen

– 500 g Kartoffel
– 1/2 Kopf Wirsing oder Weißkraut
– 1 große Zwiebel
– 1 Ei
– etwas Mehl
– Kümmel, gemahlen
– Salz, Pfeffer
– Öl zum braten

Die Kartoffel in der Schale kochen, ausdämpfen lassen und pellen. Das kannst du schon am Vortag machen. Die Kartoffeln auf einer groben Reibe reiben. Vom Wirsing oder Weißkraut den Strunk auslösen und es in feine Streifen schneiden. In Salzwasser kurz blanchieren. Abgießen und trocken tupfen.

Das abgekühlte Kraut zu den Kartoffeln geben. Die Zwiebel würfeln und in etwas Öl glasig anschwitzen. Willst du es nicht fleischfrei halten, kannst du da auch ein bisschen Speck mit anrösten. Das kommt zu den Kartoffeln und dem Kraut und mit einem Eigelb, zwei EL Mehl, dem Kümmel, Salz und Pfeffer knetest du es rasch zu einem Teig. Daraus formst du die Laibchen und brätst sie in heißem Öl schön goldbraun.

Dazu essen kannst du alles nach Lust und Laune. Salat, Fisch und natürlich auch Fleisch. Guten Appetit und einen schönen Goldenen Oktober für euch.
Erdäpfelliebe

Der Beitrag geht natürlich zum Blogevent #Erdäpfelliebe von der lieben The Apricot Lady und mir , danke liebe Petra!

Erdäpfelliebe

Vollkornapfelkuchen mit wenig Zucker, gesund aber soo köstlich!

Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Hier in Österreich ist die Apfelernte in vollem Gang. Ende September war ich in der Steiermark bei meinem Apfelbauern und dieser Duft der durch den Hof und durch den Kühlraum wehte, der war wirklich wundervoll.

Vollkornapfelkuchenrezept

Unsere eigenen Apfelbäume haben heuer nur ein paar Apfel hergegeben, so musste ich schon vor dem Kauf der Winteräpfel steirische kaufen. Was ja kein Fehler ist. Nicht zu Unrecht genießen steirische Äpfel ein hohes Ansehen, sie sind wirklich köstlich.

Ich habe heute ein sehr gesundes Apfelkuchenrezept, bis auf den Staubzucker obendrauf ist kein Zucker im Rezept zu finden, Honig im Teig und in der Apfelmasse ist gar nix außer Zitronensaft.

Weitere Apfelkuchenrezepte gibt’s hier zu finden.

Vollkornapfelkuchen mit wenig Zucker, gesund aber soo köstlich!

Vollkornapfelkuchenrezept

Zutaten für eine 26er Tortenform
Backen bei 200° Ober/Unterhitze, 50 Minuten

Teig:
– 100 g glattes Weizenmehl
– 280 g Vollkorn Weizenmehl
– 2 ganze Eier
– 90 g Honig
– 175 g weiche Butter

Fülle:
– 1,5 kg frische Äpfel
– Saft einer halben Zitrone

Die Tortenform mit etwas weicher Butter einstreichen.

Alle Zutaten für den Teig zu einem Mürbeteig verkneten, diesen im Kühlschrank rasten lassen, bis die Äpfel vorbereitet sind.

Die Äpfel nach Wunsch schälen, entkernen und in nicht allzu feine Spalten schneiden. Äpfel mit dem Zitronensaft vermischen.

Den Teig aus dem Kühlschrank holen und ca 3 – 5 mm dünn ausrollen.

Zwei Kreise mit 26 cm Durchmessern ausschneiden.

Einen Kreis als Boden in die Tortenform legen, die Abschnitte an den Rändern der Form anbringen. Den Boden mit einer Stricknadel ein paar mal einstechen.

Die Apfelfülle auf den Boden geben, glatt schütteln und den Deckel anbringen. Ränder und Deckel so gut es geht miteinander verbinden. Den Oberteil ebenfalls mit der Stricknadel einstechen.

Wer mag kann jetzt noch mit einem verquirltes Ei einstreichen, das habe ich mir erspart.

Bei 200° Ober/Unterhitze ca. 50 Minuten backen.

Den Kuchen in der Form erkalten lassen, anzuckern, Kaffeemaschine anwerfen und genießen.

Tipp: Schmeckt auch mit Zimt, ich hab schlicht und einfach vergessen drauf,..und das Ganze schmeckt auch mit aromatischen, reifen Birnen.

Frisch ist der Kuchen wunderbar knusprig, am nächsten Tag, die letzten paar Stücke waren dann eher weich als knusprig, geschmeckt hat er in allen Zuständen 😉

Diesen köstlichen, gesunden Apfelkuchen schicke ich gerne zu Volkermampfts und Zorras Blogevent Äpfel herzhaft&süß

Blog-Event CLVII - Äpfel (Einsendeschluss 15. Oktober 2019)

Eierlikör-Heidelbeer-Gugelhupf, Kuchen geht immer!!

Schlagwörter

, , , , , , ,

Ich liebe Heidelbeeren, wobei ich die gezüchteten auch esse, aber für diesen Kuchen habe ich „echte Heidelbeeren“ gehabt, also Waldheidelbeeren.

Eierlikörheidelbeergugelhupf
Das sind die, wo meine Küche und ich nach Verarbeitung eine Vollreinigung und ein Bad notwendig haben.

Es zahlt sich aber aus!

Das Rezept ist eine Abwandlung des Ölteigs, Öl und Wasser habe ich großzügig durch Eierlikör ausgetauscht, dafür natürlich die Zuckermenge reduziert.

Eierlikör-Heidelbeer-Gugelhupf, Kuchen geht immer!!
Eierlikörheidelbeergugelhupf

– 4 Eier
– 200 ml Eierlikör
– 200 g Mehl
– 50 g Zucker
– 1 Tl. Backpulver
– 1 Tl. selbstgemachter Vanillezucker
– 400 g Heidelbeeren (oder je nach Geschmack)

Die Gugelhupfform mit flüssiger Butter und Mehl bearbeiten.

Backrohr auf 175° Ober/Unterhitze vorheizen.
Backzeit ca 1 h, je nach Backofen
Stäbchenprobe!

Eier trennen und mit den Eiklar Schnee schlagen.

Die Dotter mit Zucker und Vanillezucker weißcremig schlagen, Eierlkör hinzufügen.
Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren.

Zum Schluss kommen die Heidelbeeren und der Eischnee dazu.

Gutes Gelingen!

 

Noch mehr Heidelbeeren:
Schnelles Sonntagskuchen Rezept: Erdbeer-Heidelbeer Törtchen

Vollkornweckerl mit Käse oder Kerndln, schnell gemacht und schnell aufgegessen

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Im Tiefkühlschrank hab ich geselchte Ripperln gefunden, von meinem steirischen Bauern, aber Brot war keines daheim.

Also habe ich die Vorratslage gesichtet und Weckerl selber gemacht.
Käseweckerlvollkorn

Ein paar mit Käse obendrauf, und ein paar bekamen die gleichen Kerndl rauf, die auch im Teig sind.

Insgesamt ist der Teig urschnell zusammengerührt, Gehzeiten insgesamt 1.5 h, also morgens kneten und mittags essen ging sich locker aus.
homemadebread

Und wieder stelle ich fest, ich sollte viel öfter selber Brot und Weckerl backen, weils wirklich schnell und einfach geht. Und im Herbst leg ich mir wieder einen Sauerteig zu, weil auch das keine Hexerei ist. Und man weiß was in seinem Brot ist.

Vollkornweckerl mit Käse oder Kerndln, schnell gemacht und schnell aufgegessen
Käsevollkornweckerlrezept

Zutaten für 6 große Weckerl

– 80 g Roggenvollkornmehl
– 300 g Weizenvollkornmehl
– 50 g Buchweizenmehl
– Salz nach Geschmack
– 20 g frische Germ (Hefe)
– 400 ml lauwarmes Wasser
– 80 g Kerndlmischung (hier Kürbiskern, Sonnenblumenkern und Leinsamen)

– Zum Bestreuen: frischer, grob geriebener Emmentaler, und ein paar Teelöffel Körnermischung

Die Germ in dem lauwarmen Wasser auflösen und mit allen anderen Zutaten gut vermischen.
Solange kneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst.

Den Teig mit einem Teller zudecken und eine Stunde gehen lassen.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in 6 Teile teilen.

Rund schleifen und flach drücken.

Jedes Weckerl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Mit lauwarmem Wasser bestreichen. Käse und Körner anbringen.

Mit einem Gschirrhangerl zudecken und nochmal eine halbe Stunde gehen lassen.

Backen im vorgeheizten Backrohr Ober/Unterhitze /230° 10 Minuten, danach auf 210 zurückschalten und noch ca. 25 – 30 Minuten backen. Fertig sind die Weckerl wenn sie auf der Unterseite hohl klingen wie beim Brot.

Gutes Gelingen!
Jause

Erdäpfelliebe: Cremiger Erdäpfel-Kürbiseintopf

Schlagwörter

, , , , , , , ,

Hier kommt gleich mein erster Beitrag zu unserem Blogevent!

Noch bis Ende Oktober könnt ihr bei mir und The Apricotlady mitmachen.
cremigererdäpfelkürbiseintopf

Ich mag Erdäpfel in allen Variationen, ob süß zb als Mohnnudeln oder Marillenknödel oder auch in fast allen Formen in pikanter Version.
Aber niemand liebt Erdäpfel mehr als mein Mann, sogar diesen Eintopf mit Kürbis hat er klaglos gegessen, mag aber daran liegen, dass er ein Stückl gekochtes Rindfleisch dazu bekommen hat.

Erdäpfelliebe: Cremiger Erdäpfel-Kürbiseintopf
cremigererdäpfelkürbiseintopf

Zutaten für 2 Portionen:

– 1/2 kleiner Kürbis
– 5 kleine Erdäpfel
– 1 große Gemüsezwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 50 g selbstgemachte Kräuterbutter
– 1 Esslöffel Olivenöl
– Salz, Pfeffer
– 4 Esslöffel Sauerrahm
– 1 Tl. glattes Mehl
– 100 ml Gemüsesuppe oder Wasser

Knoblauchzehen und Zwiebel schälen und grob hacken.

Den Kürbis und die Erdäpfel schälen (ich schäle auch den Hokkaido)und in mundgerechte Stücke schneiden.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und Knoblauch und Zwiebel andünsten, Kürbis- und Kartoffelstückchen dazugeben, und ein paar Minuten unter Rühren weiterdünsten. Jetzt die Kräuterbutter dazugeben und schmelzen lassen.

Das Gemüse mit dem Mehl stauben, mit dem Wasser aufgießen und gut umrühren, auf kleiner Flamme so lange köcheln bis das Gemüse weich ist.

2 Esslöffel Sauerrahm hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In Suppentellern servieren, und mit je einem Löffel Sauerrahm fertigstellen.

Mahlzeit!
ErdäpfelliebecremigerErdäpfelKürbiseintopf

Noch mehr Erdäpfelliebe hier im Blog:

Erdäpfel Eierschwammerlrolle auf Blattsalat
Gebackene Miesmuscheln mit Knoblauch und Erdäpfelspalten

Erdäpfelliebe

Trofie mit Tomatensauce und Polpette aus Salsiccia

Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Die letzten 14 Tage im September war ich in Italien, in der Lombardei. Und natürlich habe ich wieder Köstlichkeiten aus der Region mitgebracht.

Pastatrofiepolpettesalsicchia

Tonnen von Polenta (ihr werdet schon noch sehen,..ggg), Rotwein aus dem Valtellina und Sprudelwasser aus Franciacorta. Die Weine waren wahre Luxusartikel, deswegen haben wir sehr wenig gekauft. Nur ein bissal.

Super erfreut war ich aber, als wir in unserem kleinen Bergdörfchen oberhalb des Como See, so einen tollen kleinen Fleischhauer entdeckten. Jeden Morgen holten wir da unsere Frühstücksjause, Salami oder Prosciutto Cotto und der hatte auch eine köstliche Käseauswahl und Salsicce.

Die ist zwar nicht so gut wie die vom Papa aber doch gut genug, dass wir was mit heim genommen haben.

lagodicomo

Daheim angekommen habe ich noch Paradeiser geerntet, eine der Sellerieknollen ausgegraben (für Salat und das Grün kam hier in die Sauce, der Rest wurde zu Selleriesalz). Und ich habe auch noch höllisch scharfe Peperoni mitgenommen.
pastaday

Jetzt isses aber genug oder? Hier kommt das Rezept für diese äußerst köstliche Sauce, die nach Sommer und Italien schmeckt!

Trofie mit Tomatensauce und Polpette aus Salsiccia

polpettesalsicciatomatosaucepasta

Zutaten für 3 eher ausgiebige Portionen

– 500 g Trofie Pasta (alternativ jede Sorte die ihr mögt)
– 1 Glas eingekochte Paradeiser (meine haben 400 g Inhalt)
– 3 Peperoni, scharf
– ca. 1/2 kg frische Tomaten
– 1 rote, 1 weiße Zwiebel
– 2 Zehen Knoblauch
– Frisches Grün von Sellerie
– Salz, Pfeffer
– Olivenöl
– Kräuter nach Wahl, hier Basilikum, Oregano und Salbei
– 2 Salsicce, frische
– grob gehobelter Grana

Die Würste aufschneiden, das Brät rausholen und zu gleichmäßig großen Polpette formen. Im Kühlschrank zwischenlagern bis zum Gebrauch.

Zwiebel, und Knoblauch schälen und grob hacken.

Die Paradeiser waschen und halbieren, die Peperoni waschen, entkernen und klein schneiden.

In einer ausreichend großen Pfanne mit Deckel das Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch anschwitzen.

Die Paradeiser und die Paprikastückel dazugeben, und mit den eingekochten Paradeisern aufgießen.

Den Deckel auf die Pfanne geben und das Ganze einköcheln lassen.

Den Großteil der Sellerieblätter klein schneiden und in die Sauce geben, und jetzt kommen auch die kleinen Fleischbällchen wieder in die Sauce. Wieder alles zudecken und auf kleiner Flamme köcheln lassen bis die Nudeln fertig gekocht sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Jetzt könnt man die Sauce einfach mit den Nudeln vermischen, und darauf achten, dass die gegarten Fleischbällchen nicht zerfallen, oder man gibt die Nudeln und dann die Sauce auf den Teller. So habe ich es gemacht.

Die restlichen Sellerieblätter fein schneiden, auf der Sauce anbringen und mit dem Grana vervollständigen.

Ein relativ schnelles, gesundes und vor allem sehr, sehr köstliches Gericht. Sollten Kinder mitessen, dann nehmt besser nicht so scharfe Peperoni, sondern die milden. Das Aroma ist ja dennoch da.

Zum Abschluss noch ein Blick zum See 😉

lagodicomo

Blogevent Erdäpfel-Liebe bei The Apricot Lady und Giftigeblonde

Schlagwörter

, , , , , , ,

Der Herbst ist da und es gibt wieder gemeinsam mit der lieben Christina von The Apricot Lady ein Blogevent.
blogeventerdäpfelliebe
Nach dem Letzten im vergangenen Herbst wo es um Herbst Genuss ging, widmen wir uns diesmal dem allseits beliebten Erdapfel.

Es gibt wohl kaum eine so vielseitig einsetzbare Knolle in unseren Breiten.

Süß, pikant, gebacken, gefüllt, verkocht, frittiert oder gegrillt, es gibt unendliche Möglichkeiten der Zubereitung für dieses Nachtschattengewächs!

Wir suchen nun eure Lieblingsrezepte mit der gesunden Kartoffel!

Blogevent Erdäpfel-Liebe bei The Apricot Lady und Giftigeblonde
1.-31. Oktober 2019

So kannst du teilnehmen:
Da es uns darum geht, dass unsere Leser sich viele tolle Ideen rund um die tolle Knolle holen und es sich um kein „Verkaufsevent“ handelt, bitten wir euch, dass ihr in euren Beiträgen keine Produkte bewerbt und keine bezahlten Kooperationsposts einreicht.
Das Event geht vom 1.-31. Oktober 2019 – mit Beiträgen die in diesem Zeitraum online gehen könnt ihr teilnehmen.
Alle Beiträge die bis dahin bei Christina oder mir (hier unter diesem Beitrag) als Kommentar gepostet werden, nehmen wir in die Zusammenfassung auf.
Verlinkt bitte in euren Beiträgen unsere Blogs Giftigeblonde & The Apricot Lady

Bitte verfasst neue Beiträge, Archivbeiträge werden nicht zugelassen.

Nehmt euch gerne den Banner mit!
blogeventerdäpfelliebe
Wir selber werden mit dem #erdäpfelliebe auf Instagram posten, wer mag macht gerne mit!

Wir freuen uns auf ganz viele Erdäpfelrezepte!

Austria meets Italy – Panna Cotta mit Weintraubengelee

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Milk meets wine wollte ich dann doch nicht schreiben, vor allem weil ich ja keinen Wein gemacht habe aus meinen Träubchen sondern nur ein Gelee 😉
Traubenpannacottarezept
Und seht ihr die Gläser? Die habe ich von meiner Schwiegermutter bekommen, Wein trinken wir da nicht draus, aber für dieses Panna Cotta sind diese Gläser genau richtig!

Ich finde Panna Cotta in der klassischen Version irgendwie a bissal fad, also ich mag sie gern, aber ich brauch irgendwas Fruchtiges dazu.

So gibts hier im Blog schon Panna Cotta mit Heidelbeerragout, oder auch mit karamellisierten Äpfeln und Birnen.

Heuer im Winter muss ich mir unbedingt noch was mit Orangen oder Zitronen einfallen lassen.

Mit dem Traubengelee schmeckt das ganz köstlich, ich hab die Trauben nur entsaftet (klassisch mit den Händen und dann durch ein feines Sieb gegossen) und dann um die Säure zu erhalten nur mit etwas Fix Gelierpulver zu Gelee gemacht. Wer es etwas süßer mag, zuckert einfach noch etwas. Unsere Weintrauben sind irgendwie süß aber dennoch sauer, keine Ahnung was das für eine Sorte ist.

Austria meets Italy – Panna Cotta mit Weintraubengelee
Pannacottatraubenrecipe

– 200 ml frischer Traubensaft
– die entsprechende Menge Gelierfix (lt. Packungsanleitung)

– 250 ml Bio Schlagobers
– 1/2 Vanilleschote und das Mark davon
– 40 g Kristallzucker
– 4 g Gelatine

Das Traubengelee am besten ein paar Stunden vorher machen, es braucht einfach seine Zeit bis das härtet.

In die Gläser wo das Panna Cotta hineinsoll, gleich zu Beginn den noch nicht gelierten Saft hineingießen. So ein kleines Schöpflöffelchen davon.
Und es macht nichts, wenn es noch nicht ganz hart ist, ich find das ganz hübsch wenn es sich ein bissal vermischt, aber das ist Geschmackssache.
Den restlichen Saft in ein Gläschen geben und in den Kühlschrank stellen, ebenso die Gläser fürs Panna Cotta.

Schlagobers, die ausgekratzte Vanille, Schote und den Zucker in einem kleinen Töpfchen aufsetzen, es soll kochen, aber nur ganz leise und nur ein paar Minütchen. Und immer rühren dabei, sonst brennt das an. Dann vom Herd ziehen, zudecken und ein paar Minuten abkühlen lassen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.

Danach mit den Händen sehr gut ausdrücken und mit einem Schneebesen im Schlagobers auflösen und verrühren.

Gießt das Panna Cotta nun in die vorbereiteten Gläser, und lasst es bis es fest ist wieder im Kühlschrank.

Vor dem Servieren einen Klecks vom Gelee und eine frische Weintraube anbringen und schon steht dem Genuss nichts mehr im Weg.

Durch das Gelee ist es ein bissal aufwendiger aber um so vieles besser wenn man weiß was für gute Zutaten da drinnen sind.

Ich mag solche Desserts sehr gerne, sind schnell gemacht, die Grundzutaten sind meist daheim, und für den Frischekick sorgt man halt.

Aus dem Salzkammergut, wenn Foodblogger reisen, dann geht’s meistens um gutes

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Essen! Immer wieder Essen, Kuchen, Torten, Restaurants usw.

Mein Mann wagt es ja schon gar nicht mehr sein (!) Essen zu beginnen ohne das ich fotografiert habe. Aber im Salzkammergut hab ich extra schnell fotografiert, damit da keine Unruhe im Urlaub aufkäme.

Ich habe absichtlich keine Links zu den besuchten kulinarischen Stätten gesetzt, wer interessiert ist, findet sie im Internet. Ich hatte einfach keine Lust etwas als Werbung zu kennzeichnen, was selbst bezahlt ist.
Salzkammerguttravel

Auf jeden Fall haben wir köstlich gegessen, die tollen Restaurants in Grünau im Almtal besucht und Konditoreien aufgesucht, wo einem das Wasser im Munde zusammenlief, zum Beispiel die Konditorei Grellinger in Gmunden
grellingerkonditoreiKonditoreiGrellingerKonditoreiGrellingerGmunden

Zu zweit haben wir vier Meisterwerke der Patisserie verkostet, wäre es nach mir gegangen, dann hätte ich mich dort häuslich niedergelassen und wäre gar nicht mehr weggegangen.
Aber schließlich mussten wir auch die herrliche Umgebung erkunden und die Bären und Wildkatzen im Grünauer Wildpark besuchen.

WildparkGrünaubärwildcat
Vier Wildkatzen gab es, drei nicht mehr ganz so kleine Babys und deren Mama, auch hier gilt, ich hätte mich dort häuslich niederlassen können und die Katzerln betüdeln. Mama Wildkatze hätte sicher ihre wahre Freude mit mir gehabt.

Aber weiter geht’s mit Köstlichkeiten aus dem Salzkammergut!
Auf einer Tour Richtung steirischem Salzkammergut habe ich eine Senferei entdeckt, natürlich musste ich da sofort reindüsen und ich habe auch zwei Senfsorten eingekauft.
AnnaMaxSenferei
In der kleinen Senferei kann man auch ganz gemütlich Kaffee trinken, wobei ich empfehle eher die vielen großartigen Senfsorten zu probieren. Das habe ich getan, und zwar jede einzelne 🙂

Wir waren auch in Bad Ischl und haben uns in der Bäckerei Nahmer gestärkt, das Punschkrapferl bekam 5 Sterne von uns und die Nussecke war auch köstlich!
BäckereiNahmerBadischl

geräucherteForellebio
Es gibt auch einen bio zertifizierten Forellenhof in Grünau im Almtal, dort haben wir köstliche geräucherte Forelle gegessen.

RoastbeefAlmwirtinnen

Bei den Almwirtinnen haben wir auch vorbeigeschaut! Die Damen haben im Luxushotel des Ortes gelernt (sogar mit eigenem Haubenrestaurant) und sich dann selbstständig gemacht hier in Grünau. Mit Michi haben wir ein wenig plaudern können, sie hat uns erzählt wie sie aus einer verrauchten Pizzeria dieses Schmuckstück gemacht haben. Sogar mit selbst Hand anlegen. Es ist ein liebevoll eingerichtetes Restaurant geworden mit großartiger regionaler authentischer Küche. Es gibt auch eine tolle Weinkarte. Bitte unbedingt eine Reservierung vornehmen, sonst gibt’s keinen Platz für euch. Das weiß ich aus leidvoller Erfahrung.

RostbeefdieAlmwirtinnen
Also nix wie hin ins Salzkammergut und Köstlichkeiten der Region verkosten und die schöne Gegend bewandern!

Aber es gibt ja noch was dort, d’Einkehr, dorthin hats uns auch verschlagen, auch im Ort gelegen, ein Riesen Wirtshaus in einem alten Hof. Und dort hab ich dann endlich Knödel gegessen, bitte wer fahrt auch nach Oberösterreich und isst keine Knödel? I net bitte
kaspressknedlsuppedeinkehrgrünauschweinsbratl
Kaspressknödel Suppe und gar köstliches Bratl mit warmem Krautsalat und Semmelknödel!
Einfach nur göttlich! Und ich schwöre es, ich bin in dieser Woche soviele Seen umwandert, dass ich mir das verdient habe. Fragt meinen Mann! (Der erzählt aber vielleicht was anderes grins)

Am letzten Abend haben wir noch eine uns empfohlene Mostschenke in Laakirchen besucht, die Hoidinger’s Mostschenke in Gschwandt.
Mangalitza, Gänse, Ziegen, Honig alles wird auf diesem Erbhof selbst hergestellt und im Lokal und ab Hof verkauft. Verpasst man den Ab Hof Verkauf, machts nix, die Leckereien kann man auch bei einem Besuch dort mitnehmen.
Wir haben vor allem auch mitgenommen, was wir nicht zusammenessen konnten, bitte schaut euch diese Portionen an
BestesvomMangalizaHoidingersBrettljauseHoidingers
Ich wusste es nicht besser, sonst hätten wir nicht zwei Sachen bestellt. Einfach köstlich, die Produkte dieses Bauern wurden bereits mehrfach auf der Ab Hof Messe in Wieselburg ausgezeichnet und das ist kein Wunder, es hat alles fantastisch geschmeckt, war frisch und nett angerichtet. Auch hier gilt, wenn ihr hinwollt, unbedingt reservieren, sonst gibt’s keine Chance auf einen Tisch. Auch hier spreche ich aus leidvoller Erfahrung 😉

Zu guter Letzt, wir haben im Birkenhof in Grünau gewohnt, und den lege ich euch auch ans Herz.
Ankommen und sich gleich wie zu Hause fühlen, die Chefin und der Chef persönlich kümmern sich um das leibliche Wohl der Gäste und auch dass immer alles sauber bleibt im Haus und Garten.
Noch dazu: Soviele tolle Tipps wie wir bekommen haben, da hätten wir 3 Monate bleiben müssen um alles zu besuchen. Wir waren sehr dankbar hier gebucht zu  haben, wer braucht schon Luxushotels wenn er so liebevoll umsorgt werden kann.
FrühstückinGrünauBirkenhof

Beim Heimfahren konnte mich mein Mann noch überreden bei Wenschitz vorbeizufahren (Lüge, ich wollte dahin) wo wir noch süße Andenken an Oberösterreich mit genommen haben.
wenschitzpralinen
Leider gabs in der Verkostung nicht allzuviel zu verkosten, es hätten mich noch einige Sachen mehr interessiert, aber da war grad nix offen. Schade,..vor allem wenn man als Mitarbeiter bemerkt, dass der Gatte der Fragenden Person schon einen Berg vor der Kassa aufgestapelt hat. Nun ja, haben wir halt einiges gekauft, hätte aber mehr sein können. Die Linie wird’s uns danken! Schmecken tun die Sachen großartigst!

Habt ihr jetzt Lust auf Oberösterreich und das Salzkammergut bekommen? Ich könnts verstehen, zumindest wenn ihr so gerne Gutes esst wie wir!

Danke fürs Duchhalten bis zum Schluss 🙂

 

In Linz wäre es ja auch nett gewesen, aber da waren wir schon mal:

In Linz beginnt’s

 

Nussteilchen aus Topfenblätterteig – schnelles Mehlspeisen Rezept

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Der Topfenblätterteig ist wirklich ein Tausendsassa, pikant oder süß gefüllt erfreut er sogar meinen Mann obwohl der Topfen nicht isst. Im Teig verpackt hingegen ist er zufrieden.

Immer blättert er nicht so schön, aber diesmal hat er getan was er tun soll!
Nussteilchen - ein schnelles Rezept

Das Rezept für die Nussfülle habe ich aus dem Duch entnommen. Nur den Rum habe ich mit mehr Milch ersetzt.Die Rezepte darin sind wirklich gelingsicher und dieses ist auch einfach zu kochen.

Natürlich könnt ihr den Teig auch einfach mit Obst, Marzipan oder Nougat füllen, oder mit selbstgemachter Marmelade. Auch pikante Suho Meso Stangerl sind sehr köstlich!

Nussteilchen aus Topfenblätterteig – schnelles Mehlspeisen Rezept
Rezept für schnelle Nussteilchen

– 250 g Topfen
– 250 g Butter
– 250 g Mehl

Fülle:
– 280 ml Milch
– 100 g Zucker
– 1 Tl. selbstgemachten Vanillezucker
– 125 g Biskuitbrösel
– 250 g fein geriebene Walnüsse
– Abgeriebene Schale einer Bio Zitrone
– wer mag gibt noch Zimt dazu
– 30 ml Rum (habe ich durch mehr Milch ersetzt)

– Staubzucker mit Vanillezucker vermischt zum Anzuckern
– ein verquirltes Ei zum Bestreichen

Alle Zutaten für den Teig mit den Händen verkneten, das muss keine homogene Masse werden, sondern es dürfen Butter und Topfenstückchen zu sehen sein, dadurch blättert der Teig auch gut.

Den fertigen Teig zudecken und rasten lassen.

In der Zwischenzeit die Fülle herstellen:

Die Milch zum Kochen bringen und alle Zutaten zufügen, kurz aufkochen lassen.
Vor Verarbeitung die Fülle vollständig abkühlen lassen.

Backofen auf 220° Ober/Unterhitze vorheizen.

Den Teig auf einer bemehlten Fläche 3-4 mm dick ausrollen und in Quadrate oder Rechtecke schneiden.

Bei mir gabs Golatschen, Tascherl und zwei verwordagelte Kipferl, irgendwie werde ich das nie lernen, dass bei mir was richtig schön aussieht. Aber solange es schmeckt, kann ich damit leben 😉

Auf jedes Teigstück eine anständige Portion von der erkalteten Nussfülle setzen und je nach Wunsch formen, und auf ein Backblech mit Backpapier setzen. Jedes Teilchen mit dem verquirlten Ei bestreichen.

Ca. 15- 20 Minuten backen, je nach Größe eurer Nussteilchen!

Bleibt euch Nussfülle übrig, dann ist die ganz super für Nusspalatschinken (mit Schokisauce und Schlagobers) aufzubrauchen.

Am besten schmecken die Nussteilchen, wenn ihr sie anzuckert und noch lauwarm genießt.
Rezept für schnelle Nussteilchen

Ein sehr schnelles Mehlspeisen Rezept, denn wie oft sagen sich Gäste an, denen man dann was Köstliches servieren kann.