Schlagwörter

, , , , , ,

Manchmal muss es sehr schnell gehen!

Zumindest hier, entweder es kommt wer unerwartet, oder uns selber überkommt die plötzliche Kuchenlust.

Immer gut, wenn man dann schnell was zaubern kann.
marmornougatkuchen

Grundrezept ist mein allerliebstes Gugelhupfrezept, das wirklich immer wieder abzuwandeln geht und immer köstlich schmeckt!

In dem Fall habe ich jetzt aber nur die halbe Menge gemacht und eine Rehrückenform damit befüllt.

Nougat Marmorkuchen, schneller Kuchen für unangekündigte Gäste!
marmorkuchennougat

Backen bei 180° Ober/Unterhitze ca. 40 Minuten, je nach Ofen
– 150 g glattes Mehl– 3 Eier
– 140 g Zucker
– 50 g gute Nougatcreme
– 70 ml Wasser und 70 ml Öl
– etwas Weinsteinbackpulver

Die Form mit flüssiger Butter und etwas Mehl bearbeiten.

Die Eier trennen und die Eiklar sehr steif schlagen.

Öl und Wasser mischen.

Dotter mit Zucker sehr schaumig rühren, das Wasser/ÖL Gemisch tröpfchenweise einrühren. Mehl und Backpulver versieben und unterrühren.
Den Schnee vorsichtig unterheben.

Den Großteil der Kuchenmasse in die Form gießen, den Rest mit der Nougatcreme verrühren.

Diese auf den weißen Teig gießen und mit einer Gabel oder einem Kochlöffelstiel etwas verteilen.

Ca. 40 Minuten backen, der Teig ist fertig wenn bei der Nadelprobe nix haften bleibt.

Wenn der Kuchen erkaltet ist, anzuckern und genießen!