Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

Im Moment muss man ja nach jedem Vitamin greifen, dass einem unterkommt.

Manche greifen zu selbstgemachten Smoothies oder zu Lager Äpfel oder Birnen (zweiteres mach ich auch), manche kaufen auch importiertes Obst, wie Bananen, Orangen und andere Zitrusfrüchte.

Ich selber mag keine Smoothies, aber selbstgemachte Limonaden trinke ich sehr gern.
Vitaminkick! Selbstgemachte Limonade mit Kiwi

Meistens misch ich nur den Saft einer Orange, einer Zitrone oder eine Grapefruit mit Mineralwasser, das geht schnell und löscht den Durst fast kalorienlos.

Diesmal habe ich mir etwas mehr Mühe gegeben und auch noch eine Kiwi hineingeschnitten. Wer keine Obststücke im Getränk mag, der püriert die Kiwi einfach, ich mag das aber genau so.

Wenn ihr zu saure Orangen oder Grapefruit habt, dann würde ich persönlich ein bissal Zucker hinzufügen.
Oder Honig 🙂
Ansonsten, es zuckerfrei zu belassen, wäre halt die gesündere Variante. Obst hat ja an sich eh schon Zucker drinnen!

Ein zuckerfreier Vitaminkick: Selbstgemachte Limonade mit Kiwi

Ein Vitaminkick: Selbstgemachte Limonade

Zutaten für einen Krug ca. 1 Liter

– 3 Orangen
– 2 Grapefruit
– 1 Zitrone
– 1 Kiwi
– Mineralwasser oder Leitungswasser zum Auffüllen.

Die Kiwi schälen und in kleine Würfelchen schneiden.

Die Zitrusfrüchte auspressen, und den Saft in den Krug gießen.
Wer die Fasern nicht mag, seiht das mit einem Teesieb ab, ich lasse das immer drinnen. Ist zwar nicht so schön, schmeckt aber besser 🙂

Mit Wasser oder Mineralwasser auffüllen.

Zum Schluss die Kiwiwürfel dazugeben!

Ich trink so einen Krug selbstgemachte Limonade ganz alleine, so bleiben alle Vitamine bei mir ;-))

Schönen Februartag! Lang dauerts nicht mehr bis zum Fühling, hoffe ich!