Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Genuss in rot weiß rot widmet sich heute dem Aufbrauchen von Vorräten, genauer um solche Lebensmittel die wir im letzten Jahr bevorratet haben, zum Beispiel Eingekochtes, Eingelegtes, Tiefgekühltes.

Genuss in rot weiß rot

Bei mir gings dem eingefrorenen Bärlauchpesto aus 2019 an den Kragen, weil der nächste Bärlauch ist ja schon fast in Reichweite, es kann nicht mehr lange dauern.

Ich hab mir ein paar gefüllte Teigtascherl gemacht und den Rest vom viel zu viel gemachten Nudelteig habe ich zu Bandnudeln geschnitten, die restliche Fülle noch um ein Ei, etwas flüssigem Schlagobers und reichlich geriebenem Käse vermischt und in den Backofen geschoben. Ein köstlicher Bärlauchnudelauflauf war also auch auf unserem Teller.
bärlauchnudelauflauf

Die Rezepte meiner Mitstreiterinnen findet ihr am Ende des Beitrages verlinkt.

Aber nun zu den Tascherln 🙂

Ich habe einen ganz einfachen Teig ohne Ei gemacht.
nudelteig

Das Bärlauchpesto habe ich einfach aufgetaut und mit ein bissal Rahm vermischt. Weitere Würze war nicht notwendig.

Nudeltascherl mit Bärlauchfülle

bärlauchtascherl

– 250 g Mehl
– 250 g Hartweizengries
– ca. 250 ml Wasser (je nach Bedarf)
– etwas Olivenöl

Bärlauchfülle:
– Bärlauchpesto ca. 200 g
– etwas Sauerrahm

– Olivenöl
– ein paar Lauchringe

Alle Zutaten für den Teig miteinander verkneten, das geht am besten mit den Händen, danach zu einer Kugel formen, mit etwas Olivenöl zusätzlich bestreichen und zugedeckt eine Stunde ruhen lassen.

Dann den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen, Kreise ausstechen, ein Löffelchen Fülle drauf und die Kreise schließen.

In leise köchelndem Salzwasser garen. Das geht ganz geschwind, sobald die Tascherl oben schwimmen, sind sie auch schon fertig.
Bei uns gabs ein bissal frischen Lauch und Olivenöl dazu.

Sehr minimalistisch diesmal, aber wie ihr wisst, liebe ich solche Rezepte.
bärlauchnudel

Bei meinen lieben Kolleginnen gibts auch Köstlichkeiten:
Brigitta: Gerührte Linzerschnitten

Maria: Halbflüssiger Schokokuchen mit Ribiseleis

Friederike: Genuss in rot weiss rot

Michaela: Schoko – Kirschkuchen

Daniela: Winterliche Erdbeerliebe