Schlagwörter

, , , , , , ,

Ich liebe Heidelbeeren, wobei ich die gezüchteten auch esse, aber für diesen Kuchen habe ich „echte Heidelbeeren“ gehabt, also Waldheidelbeeren.

Eierlikörheidelbeergugelhupf
Das sind die, wo meine Küche und ich nach Verarbeitung eine Vollreinigung und ein Bad notwendig haben.

Es zahlt sich aber aus!

Das Rezept ist eine Abwandlung des Ölteigs, Öl und Wasser habe ich großzügig durch Eierlikör ausgetauscht, dafür natürlich die Zuckermenge reduziert.

Eierlikör-Heidelbeer-Gugelhupf, Kuchen geht immer!!
Eierlikörheidelbeergugelhupf

– 4 Eier
– 200 ml Eierlikör
– 200 g Mehl
– 50 g Zucker
– 1 Tl. Backpulver
– 1 Tl. selbstgemachter Vanillezucker
– 400 g Heidelbeeren (oder je nach Geschmack)

Die Gugelhupfform mit flüssiger Butter und Mehl bearbeiten.

Backrohr auf 175° Ober/Unterhitze vorheizen.
Backzeit ca 1 h, je nach Backofen
Stäbchenprobe!

Eier trennen und mit den Eiklar Schnee schlagen.

Die Dotter mit Zucker und Vanillezucker weißcremig schlagen, Eierlkör hinzufügen.
Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren.

Zum Schluss kommen die Heidelbeeren und der Eischnee dazu.

Gutes Gelingen!

 

Noch mehr Heidelbeeren:
Schnelles Sonntagskuchen Rezept: Erdbeer-Heidelbeer Törtchen