Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Meine Lieben, nach einer Sommerpause gehts wieder los mit Posts von unserer österreichischen Bloggerrunde  mit dem Thema Genuss in Rot Weiß Rot.

PolentauflaufChampignonsRezept

Die liebe Susi fragte an ob wir nicht herbstliche oder im September eher spätsommerliche Schwammerlgerichte posten könnten,  und da bin ich doch sehr gerne dabei!

Ich habe von der Susi wunderbaren weiße Poelenta als Urlaubsmitbringsel bekommen, Champignons gibts zum Glück in ausgezeichneter Bio Qualität und die Paradeissauce ist auch von meinen eigenen Paradeisern. Regionaler gehts eh schon fast nimmer, wobei der Maisgries net unmittelbar aus der Umgebung kommt.

Einzig, das Olivenöl ist nicht heimisch, dafür isses bio, das gilt ja wohl auch!

Polentaauflauf mit Schwammerl und Paradeissauce
PolentaauflaufSchwammerlParadeissauce

Zutaten für 4 Portionen

– 250 g weiße Polenta
– 500 ml Gemüsesuppe oder Rindssuppe
– 300 g frische Champignons
– 100 g frischer Lauch
– 2 Knoblauchzehen
– frisches Maggikraut oder Petersilie
– Olivenöl
– Salz und Pfeffer

– 1 Ei
– 100 g Camembert
– 125 ml Sauerrahm (alternativ Schlagobers)
– Salz und Pfeffer

Erst die Gemüsesuppe zum Kochen bringen und die Polenta garen. In der Beschreibung des Maisgries stand das dauert eine halbe Stunde, der war aber nach 15 Minuten bissfest, genau so wollte ich ihn haben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Wenn ihr anderen, zb. Instantpolenta, verwendet, dann haltet euch an die Packungsangaben, ich verwende den nie, weiß daher nicht wie das zu handhaben ist.

In der Zwischenzeit die Champignons waschen und putzen und in Scheibchen schneiden.
Den Lauch in Ringe schneiden und den Knoblauch fein hacken.
Das Maggikraut grob hacken.

Das Gemüse dann in einer Pfanne kurz und heiss anbraten, würzen und bis zum Verwenden zur Seite stellen.

Eine backofenfeste Form mit Olivenöl ausstreichen, die Polenta gleichmäßig darin verteilen.
Jetzt kommt die Champignonmischung drauf.

Ei mit Sauerrahm, Salz, Pfeffer und dem klein gewürfelten Camembert verrühren und über das Ganze gießen.

Bei 180° Ober/Unterhitze fertig garen.
Bei mir war das 40 Minuten inkl. der Aufheizzeit im Ofen.

Für die Tomatensauce empfehle ich euch dieses Rezept oder ihr macht sie einfach wie ihr sie immer macht!

Ich hab sie diesmal ganz schnell gemacht aus eigenen Paradeisern mit Zwiebeln, Knoblauch und ein paar Kräutern, und etwas Paradeismark weil die Sauce so hell war. Gut einkochen lassen und dann durch die flotte Lotte passiert.

PolentaauflaufChampignonsgenussinrotweissrotPolentaauflaufmitschwammerl

Mit mir genießen heute in Rot weiß Rot:

The Apricot Lady – Pilztaschen auf Blattsalat

Die Turbohausfrau – Schwammerlgulasch

Genussatelier Lang – Eierspeisbrot mit Eierschwammerl

Brigittas Kulinarium – Schwammerlsuppe mit Grammelsterz

Fliederbaum – Erdäpfel – Schwammerlgulasch

Linzersmileys – Erdäpfelbuchteln mit Eierschwammerlfülle

homeofhappy – Steinpilz Cappucchino