Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Resteverwertung steht bei mir immer hoch im Kurs, und wenn ich Geselchtes übrig hab, mache ich sehr gerne Selchfleischknödel.

Natürlich kann man auch Schinken oder anderes mageres Fleisch verwenden, uns schmeckt sowas aber am besten wenn das Fleisch etwas durchzogen ist, also etwa geselchtes Bauchfleisch, oder ein nicht zu magerer geselchter Schopfbraten.

Hausmannskost: Selchfleischknödel

Mein Mann mag bei sowas am liebsten Erdäpfelteig, aber den mag ich für pikante Knödel eh auch am liebsten.

Zu Selchfleischknödel passt für uns am besten Sauerkraut, und da geb ich auch gern ein bissal von dem Geselchten dazu, und um das nicht einbrennen zu müssen gebe ich rohe, grob geraffelte Erdäpfel dazu, für die natürliche Bindung.

Selchfleischknödel mit Sauerkraut

Fleischknödel mit Sauerkraut

Zutaten für ca. 10 Knödel

– 700g in der Schale frisch gekochte, geschälte Erdäpfel
– 50 g Stärkemehl, Mais oder Erdäpfel ist egal
– 150 g Mehl (diesmal halb Gries, halb Mehl)
– 1 ganzes Ei
– ein Esslöffel voll flüssige Butter
– Salz, frische gemahlene Muskatnuss

Selchfleischfülle:
– 400 g durchzogenes Geselchtes, fein geschnitten oder in der Küma zerkleinert
– 1 große Zwiebel, fein geschnitten
– 2 Knoblauchzehen, fein geschnitten
– frische Petersilie
– optional Salz, je nachdem wie würzig das Selchfleisch ist
– 1 Tl. Öl oder Schmalz

Die Erdäpfel noch heiß durch die Erdäpfelpresse drücken und mit allen anderen Zutaten vermischen.
Je nach Konsistenz der Kartoffeln, benötigt ihr möglicherweise etwas mehr Mehl, der Teig soll schön formbar sein, und nicht kleben.

Für die Fülle das Öl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch und Zwiebel hell andünsten.
DAs Fleisch dazugeben und vom Herd nehmen.

Wenn die Masse abkühlt ist, kommt die frische Petersilie dazu und eventuell Salz.

In einem großen Topf reichlich Salzwasser heiß machen.

Den Teig zu einer Rolle formen und in 10 Stücke teilen.

Jedes Teil mit bemehlten Händen zu einem Knödel formen und danach flach drücken und eine Portion von dem Selchfleisch in die Mitte platzieren.
Um gleichmäßig Fülle in den Knödeln zu haben, portioniere ich das mit einem Eiskugelformer.

Wenn das Wasser kocht die Knödel einlegen, und die Hitze reduzieren.
Bei offenem Topf so lange ziehen lassen, bis alle Knödel oben auf schwimmen.

Sofort mit Sauerkraut oder auch Salat servieren.

Sollten Reste bleiben, kann man die fertig gekochten Knödel einfrieren und bei Bedarf über Dampf heiß machen.

Oder ihr macht ein Knödelgröstl dazu, funktioniert wie mit Semmelknödeln, mit Ei.

Lasst es euch schmecken!