Schlagwörter

, , , , , , ,

Letztens habe ich frisches Sauerkraut gekauft, aber in meiner Gier hab ich gleich einen ganzen Kilo gekauft.

Das ist für uns zwei natürlich viel zu viel für eine Mahlzeit und mir blieb mehr als  die Hälfte vom gekochten Sauerkraut übrig.

Vom Geselchten war auch noch ein kleiner Rest da und mein Mann meinte dann ich könnte das doch alles in einen Strudel verpacken.
Sauerkrautstrudel

Recht hat er, das schmeckt nämlich wirklich sehr köstlich!

Ich habe noch gekochte, geschälte Erdäpfel zerstampft und etwas frischen Schnittlauch dazugegeben.

Das Sauerkraut habe ich im wesentlichen nach diesem Rezept gekocht, allerdings ohne Speck oder Schinken drinnen.

Rezept für einen herzhaften selbstgemachten Sauerkrautstrudel
Herzhafter Sauerkrautstrudel

– ca 600 g bereits zubereitetes Sauerkraut
Strudelteig, hier gibt’s das Rezept für den Teig
– 6 kleine in der Schale gekochte Erdäpfel, geschält
– frischer Schnittlauch
– 150 g Geselchtes oder Ähnliches würziges Fleisch, klein zerschnitten
– flüssige Butter zum Bestreichen

Backen bei 200 Grad,  ca. 50 Minuten, während dem Backen immer wieder mit
der flüssigen Butter einstreichen.

Herzhafter Sauerkrautstrudel

Bereitet den Strudelteig zu und lasst ihn ein bissal ruhen.

In der Zwischenzeit kann man die Fülle vorbereiten.

Solltet ihr das Sauerkraut am selben Tag kochen, lasst es gut abkühlen.

Das fertig gekochte Sauerkraut durch ein Sieb abseihen, sonst schwimmt der Strudel davon. Das sollte wirklich ziemlich trocken sein.

Die geschälten Erdäpfel grob zerstampfen und mit dem geschnittenen Schnittlauch vermischen.

Das Fleisch in kleine Stückal schneiden.

Ein großes Tuch leicht mit Mehl bestäuben.
Den Teig mit einem bemehlten Teigroller darauf ausrollen, so dünn wie möglich, dann noch mit den Händen weiter ausziehen.

Erst kommt das Sauerkraut auf den dünnen Teig, danach die zerstampften Kartoffeln, ganz oben drauf das zerkleinerte Fleisch.
Rezept für einen köstlichen Sauerkrautstrudel

Rollt den Strudel ein, und legt ihn auf ein mit einem Stück Backpapier ausgelegtes Backblech.

Gut mit flüssiger Butter einstreichen und ab ins Backrohr damit!

Am besten schmeckt da ein frischer Salat dazu, wir hatten selbstgemachten Roten Rüben Salat dazu, das hat sehr gut gepasst.

Lasst es euch schmecken!