Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Irgendwie ist vor einiger Zeit mein Sonntagskuchen abhanden gekommen.

Also nicht, dass ich nix gebacken hätte, aber selten am Sonntag direkt gebloggt.

Ein neues Jahr ist auch dazu da, Traditionen wieder aufleben zu lassen oder neue zu „erfinden“.

Inspiriert von meinem supersuperflauschigen Zitronengugelhupf gibt’s diesmal einen Orangengugelgupf, und damit es nicht so fad ist, habe ich den fertigen Kuchen noch mit frischem Orangensaft getränkt und ein paar Milchschokolade Stückchen im Teig versenkt.

Obendrauf dann noch eine Orangen-Zuckerglasur!

Beim Stürzen ist mir der Kuchen noch auf einem Teil in der Form hängen geblieben, zum Glück war das wohl nur ein Einstreichfehler, weil der Kuchen ist perfekt!
Orangengugelhupf

Das schöne an diesem Öl Grundteig ist echt, dass man nach Geschmack, Laune und Vorratslage jedesmal einen anderen Kuchen hat.

Der Ölteig ist eigentlich seit Jahrzehnten mein Favorit, weil nicht nur ich diesen Teig schon so lange mache, sondern den auch meine Mama und meine Oma favorisierten.

Sonntagskuchen: Getränkter Orangengugelhupf mit OrangengussGetränkter Orangengugelhupf mit Orangenguss

Zutaten für eine Gugelhupfform

– 3 Eier
– 3 bio Orangen (sollten 300 ml Orangensaft werden)
– 100 g Staubzucker
– 1 Tl. selbstgemachter Vanillezucker
– 1 Tl. Weinsteinbackpulver
– 150 g glattes Mehl
– 50 g Milch Schokoladestückchen (Restbestände aufbrauchen)
– 75 ml Sonnenblumenöl
– 75 ml frischer Osaft (von den drei Orangen)

– Staubzucker und frischer Orangensaft (von den drei Orangen)

– flüssige Butter und Mehl für die Form

Die Gugelhupfform mit der flüssigen Butter und Mehl bearbeiten.

Von den drei Bio Orangen die Schale fein abreiben.

Die Orangen auspressen und 75 ml mit den 75 ml für den Kuchenteig vermischen.

100 ml mit soviel Staubzucker gut verrühren, dass ein eher festerer Guss entsteht.

Den Rest zum Tränken aufbewahren.

Die Eier trennen und mit den Eiklar einen sehr steifen Schnee schlagen.

Backrohr auf 170° Ober/Unterhitze vorheizen

Die Eidotter mit dem Zucker, dem Orangenabrieb und dem Vanillezucker sehr cremig rühren.
Das Orangensaft-Öl Gemisch tröpfchenweise unterrühren.

Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren.

Schnee und Schokoladenstückchen vorsichtig unterheben.

Die Masse in die Gugelhupfform füllen und 40 Minuten backen.

Den Kuchen auf einen Teller stürzen.

Mit einer Stricknadel ein paar mal in den Gugelhupf stechen.
Orangensaft löffelweise darüber träufeln.

Jetzt den Orangen Guss ebenfalls löffelweise darüber geben.

Abkühlen lassen und dann kann man schon mal die Kaffeemaschine anwerfen und den Orangengugelhupf anschneiden!

Getränkter Orangengugelhupf mit Orangenguss