Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Mein Liebster war kürzlich krank, und als gute Ehefrau hätt ich ihm ja sofort ein Suppenhendl in den Topf geworfen, aber erstens war keines vorhanden und zweitens hat einiges Gemüse weggehört!

Ich selber mag Hendlsuppe ja viel lieber, gerade wenn man krank ist, aber vielleicht ist das eh ein Mythos dass Hendlsuppen besser sind als beispielsweise Rinds- oder eben Gemüsesuppen.

Gut bei Kälte – Rezept für Gemüse Nudeleintopf

GemüseNudeleintopf

Zutaten für 6 Teller

– 2 große Erdäpfel, grob gewürfelt
– 2 große Karotten, in Scheibchen
– 1 Kohlrabi, grob gewürfelt
– 1 Tasse TK Erbsen
– 100 g getrocknete Erbsen
– ein paar Brokkoli Rosen, zerteilt
– 2 Tassen Suppennudeln
– 1,2 l Wasser oder Gemüsefond
– Salz, Pfeffer, wer mag etwas frische scharfe Chili
– 1 Esslöffel Sonnenblumenöl
– 1 Zwiebel, fein gewürfelt
– 2 Knobizehen, fein gewürfelt
– frische Petersilie, fein gehackt
– frisches Maggikraut, fein gehackt
Die Suppennudeln extra in Salzwasser weich kochen.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Alle Gemüsesorten bis auf den Brokkoli und die TK Erbsen zufügen, salzen und mit der Flüssigkeit aufgießen.

So lange auf kleiner Flamme kochen bis die Zutaten gar sind, jetzt dürfen die Brokkolistückal und die TK Erbsen hinzu, die sind am schnellsten gekocht, das dauert nur noch ein paar Minütchen.

Wenn alles gar ist, die Nudeln und die frischen Kräuter dazugeben, und gut vermischen. Abschmecken und mit frischen Kräutern servieren.

Wer mag kann noch einen Rosmarinzweig mitkochen, oder auch Olivenkraut oder frischen Oregano, wenn noch im Garten vorhanden.