Schlagwörter

, , , , , , ,

Heute  bin ich  wieder´mit  Genuss in Rot Weiß Rot  zugange.

Und wir machen gleich was, was wirklich jedes Kind in Österreich mag und gerne isst.

Traditionell gibt es zu Allerheiligen in Österreich Striezel, wobei ich Striezel das ganze Jahr gerne esse, und auch zu Ostern bäckt man die gerne bei uns. Einige Striezel Rezepte gibt’s auch hier schon im Blog.

Rezept für Mohn-Birnen Striezel

Heute habe ich einen gefüllten Striezel mitgebracht, Mohn und Birne verfeinern den Germteig und macht ihn noch saftiger.

Die Birne wird nicht vorgekocht, weil sie ja eh gebacken wird, die Mohnfülle hingegen wird mit Milch und Gewürzen aufgekocht, damit er vor dem Füllen dann noch quellen kann.

Es ist ein bisschen aufwendiger als einen „nackerten“ Striezel zu backen, aber es zahlt sich wirklich aus, manchmal die traditionellen Rezepte etwas abzuändern.

Striezel mit Mohn Birnen Fülle – Genuss in Rot Weiß Rot

Zutaten für einen Striezel

Mohnbirnenstriezel

Fülle:
– 200 g Mohn, gemahlen
– 200 ml Milch
– 20 g Zucker (gerne mehr, ich wollte ihn nicht so süß, den Striezel)
– 1 Tl. selbstgemachter Vanillezucker
– abgeriebene Schale einer Bio Zitrone
– 1 Messerspitze Zimt
– 1 große oder zwei kleine Birnen

Teig:
– 500 g Universalmehl
– 30 g weiche Butter
– 1 Dotter
– 1 Ei
– 25 g frische Germ oder die entsprechende Menge Trockenhefe
– 1 Messerspitze Salz
– 50 g Zucker
– ca 250 ml lauwarme Milch

Zum Bestreichen:
– etwas Milch mit einem Ei versprudelt
– Hagelzucker

Erst wird der Teig vorbereitet, der braucht ja Zeit zum Aufgehen.
Bei mir ist er ca. 2 h aufgegangen, bei Zimmertemperatur.

Die lauwarme Milch mit der zerbröstelten Germ vermischen.
In einer großen Schüssel Mehl, weiche Butter, Dotter, Ei mit Zucker und Salz sowie der Milch mit der Germ gut verkneten.
Sollte der Teig zu bröselig sein, gebt noch etwas lauwarme Milch dazu, der Germteig soll eher weich sein, gerade so, dass man ihn gut formen kann.

Verknetet den Teig mit dem Knethaken einige Minuten, deckt die Schüssel dann mit einem Geschirrtuch ab und lasst ihn bei Zimmertemperatur 2 h (oder auch mehr) aufgehen.

In der Zwischenzeit wird die Mohnfülle zubereitet.
Dafür einfach Milch und Mohn und den weiteren Zutaten in einem Topf vermischen und einmal aufkochen lassen. Den Topf zudecken und die Masse quellen lassen.
Vor dem Gebrauch vollständig abkühlen lassen.

Wenn der Teig fertig ist, teilt ihn in zwei Teile und rollt jeden Teil in die Größe von ca 40×30 cm aus.

Auf jeden Teil kommt die Hälfte der Fülle sowie die Birnen, die dazu vorher geschält werden .

Rollt dann jeden Teigteil ein, wie bei einem Strudel, achtet darauf, dass die Enden gut zu sind, auch an den Seiten.

Nehmt nun diese beiden Stränge und flechtet einen Zopf.

Legt den Striezel auf ein Backpapier und gebt ihn in eine Form, es macht nix wenn die ein bissal kleiner ist, man kann in der Länge „zusammenstopfen“, wichtig ist, dass er nicht zu breit auseinanderrinnt beim Backen.

Heizt das Backrohr auf Ober/Unterhitze 180° auf.

Vermischt Ei und Milch und bestreicht damit den Striezel.
Jetzt kommt noch Hagelzucker drauf.

Ca. 45 Minuten backen. Nach 20 Minuten kann man den Striezel aus der Form nehmen, er wird diese jetzt behalten und sich nicht mehr „verbreitern“

Mit der Nadelprobe seid ihr auch sicher, dass der Striezel durch ist, es soll kein Teig oder Fülle daran hängenbleiben wenn man hineinsticht.

Vor dem Anschneiden abkühlen lassen.

Mit mir Striezeln heute:

Das Mädel vom Land

Christina The Apricot Lady

Friederike vom Fliederbaum Blog mit ihrem Striezel

Genuss in rot - weiß - rot, Marille