Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Ich liebe es alle möglichen Sachen die im Garten zu ernten sind, zu verarbeiten, so dass ich später auch noch was davon habe.
Chililiebe

Paprika Chilisalz, rote Rübensalz oder auch Bärlauchöl und verschiedene Sirup und Shrubb  oder Blutorangenmarmelade
sind nur ein paar Beispiele für meine Bevorratung.

Und dann stand ich vor der Frage was ich mit verschiedenen Chilischoten machen sollte, fast alle sind abgeerntet, die noch drauf sind, werden hoffentlich noch reif. Erst wollte ich Chiliöl zubereiten, dann aber wurde es doch eine äußerst scharfe Chilipaste.

Die Paste kommt mit zwei Zutaten aus, wer Salz hinzufügen möchte, hat eine dritte Zutat. Ich wollts aber nur scharf und nicht salzig. Das nächste Erdäpfelgulasch freut sich schon auf seine Schärfung.

Veryhot: Chilipaste – Rezept mit nur zwei Zutaten
Rezept für scharfe Chilipaste

Zutaten:

– frische Chilischoten
– Olivenöl

– wer mag kann noch Salz hinzufügen

Die Chilischoten waschen, von möglichst allen Kernen befreien und in euren Zerkleinerer geben.
Dazu kommt Olivenöl, erst nur wenig, dann noch zufügen, ihr bestimmt die Konsistenz und wie fein ihr das zerkleinern mögt.

Ich habe es, ähnlich wie bei meinem Pesto, eher lieber wenns stückig bleibt.

Die fertige Paste in ein Schraubglas geben und im Kühlschrank aufbewahren.

Meine Chili waren sehr scharf, alle, deshalb ist natürlich meine Paste auch entsprechend sehr scharf.

Aber wir habens eh gern scharf, gerade im Winter 😉