Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Ich war im Juni zu einem Kochevent eingeladen, wo wir mit dreierlei Käse aus dem schönen Italien ein Menü gekocht haben.

Wenn ihr mehr dazu sehen wollt, schaut mal auf Instagram unter dem #dergeschmackvondolcevita oder auch #thetasteofdolcevita

Gefüllte, gegrillte Paprika

Im Einzelnen handelte es sich um Parmesan, Gorgonzola und Asiago Käse, alle drei Sorten sind herkunftszertifiziert.

Wenn ihr euch jetzt fragt warum ich keine genaueren Angaben mache, ich müsste diesen Beitrag dann als Werbung kennzeichnen, was er definitiv nicht ist, ich teile hier nur einfach eine Rezept Idee mit viel Käse mit euch. Das sind leider die Folgen der seltsamen Dsgvo Verordnung. Die sind auch schuld, dass ihr jetzt vor dem Kommentieren dem elendslangen Text zustimmen müsst. Willkommen im Jahr 2018 🙂
Die Käsesorten sind aber leicht zu finden, wenn ihr die obigen Hashtags in den sozialen Medien anklickt.

Jetzt aber zum Essen, das ist mir eindeutig viel wichtiger als sämtliche Gesetzesvorlagen!

Als ich das gekocht habe, hatte ich soo einen miesen Tag, dass ich dringend viele Kalorien gebraucht habe.
Erst wollte ich eine käselastige Pastasauce kochen und viele glücklichmachende Nudeln dazu,..aber ein Rest von Vernunft,..hüstel, liess mich dann zu viel gesünderen Paprikas greifen.

Die Angaben sind für eine Person, super dass ich einen übriggebliebenen Erdapfel und ein Händchen voll Maiskörner verwerten konnte. Gute Lebensmittel dürfen einfach nicht in die Tonne!

Gegrillter Paprika mit Dreifach Käsefüllung

Gegrillte Paprika mit Käse überbacken

– 1 roter und ein grüner Paprika (nicht diese die es im Dreierpack gibt, sondern die länglichen)
– Olivenöl

Füllung:
– 50 g Asiago
– 50 g Gorgonzola
– 1 gekochter Erdapfel
– ca. 1 Esslöffel gekochte Maiskörner
– 2 klein gehackte Knoblauchzehen
– 5 kleine Champignons, gesäubert und klein gehackt
– Kräuter nach Wahl (hier Rosmarin und Majoran ausn Garten)

– gehobelter Parmesan zur Deko (und zum Essen natürlich)

Ihr könnt natürlich jede andere Sorte Käse auch wählen.

Die Paprika waschen und der Länge nach halbieren.

Mit etwas Olivenöl in einer Grillpfanne auf jeder Seite ein paar Minuten grillen.
Wers mag, lässt sie so lang in der Pfanne bis sie wirklich weich sind, meine Paprikas wie immer eher sehr knackig und nicht lätschad.

Abkühlen lassen.

Alle Zutaten für die Füllung gut vermischen, eventuell etwas pfeffern, Salz ist aufgrund der Käse nicht notwendig, es kommt ja dann noch der Parmesan obendrauf.

Den Ofen auf 230° Grillprogramm vorheizen, habt ihr das nicht, dann ein Oberhitze Programm wählen

Die Paprikahälften auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen und die Füllung darauf verteilen.
Die Kräuter obenauf legen.

Ca. 10 Minuten grillen, grad so lange bis der Käse zerläuft.

Zum Servieren noch ein paar Kräuter obenauf legen.

Mahlzeit!