Schlagwörter

, , , , , , ,

Werbung, da ich auf diese Pressereise eingeladen war.

Ich habe mich sehr gefreut, als ich die Einladung einer Agentur zu einer kulinarischen Pressereise nach Slowenien erhielt.

Ihr, die ihr hier ja doch vielleicht öfter liest, wisst dass mir auch dieses Land am Herzen liegt, wie alle anderen ehemaligen YU Länder, und wenns um Kulinarik geht, ganze drei Tage lang, da bin ich die Letzte die nein sagt.

#FoodcardsfromSlovenia, unter diesem Motto stand diese Reise, Sinn dahinter war natürlich die Köstlichkeiten Sloweniens bekannter zu machen.

Wir waren in Restaurants, haben dort gekocht, oder wir bekamen Köstlichkeiten vorgesetzt, wir haben regionale Erzeuger und ihre Produkte kennengelernt.

Die Reise war wunderschön, informativ, aber auch anstrengend, ich habe aber so tolle Menschen mit ihren kulinarischen Ideen kennengelernt, Blogger aus anderen Ländern, Reisen bildet in jedem Fall, in diesem Fall wars noch ein bissal mehr an Input!

Prekmurjer Kochbuch Matej Fiser
Ein Kochbuch habe ich auch mitgebracht, und da werde ich einiges nachkochen!

Und falls jemand ein gelingsicheres Rezept für Struggle kennt, bitte vertrauensvoll an mich senden! Danke!

Wir waren ca. 10 Blogger, und einige Journalisten, meine Bloggerkollegen kamen aus Slowenien, Kroatien, Serbien und Italien. Ich war somit die einzige deutschsprachige Person, zum Glück konnte ich noch ein bissal was Englisches aus den Tiefen meines Gehirns zusammenkratzen!

Was aber auf jeden Fall stimmt, Essen, die Zubereitung von Essen das hat uns alle verbunden und wir verstanden uns oft ohne Worte.

Ich möchte euch wieder mal mitnehmen, Bilder, Eindrücke,. gutes Essen!

Und vielleicht geht’s euch dann wie meinem Mann, der mir nach meiner Rückkehr sagte: DA ÜBERALL müssen wir beide auch hin :-))

Foodcards from Slovenia – Pressereise, 23.-26. Mai 2018

Bilder sagen mehr als Worte, deshalb zeige ich euch einige, wenn ihr mehr sehen möchtet, unter dem #foodcardsfromslovenia findet ihr auf Instagram und auch Facebook ganz viele tolle Fotos!

Restaurant Rajh - Murska Sobota
Unsere erste Station war das Restaurant RAjh in Murska Sobota, wo wir gleich selbst Hand angelegt haben!
Die Inhaberin und ihr Leon, der übrigens in Österreich seine Ausbildung gemacht hat und unter anderem im Steirereck gearbeitet hat, sind uns aber tapfer zur Seite gestanden! Danke dafür!

Dödoli Restaurant Rajh - Murska Sobota
Kennt ihr Dödoli? Sieht aus wie Erdäpfelpüree ist aber mit Mehl gemacht, ein Rezept habe ich schon gefunden, das werde ich nachmachen. Wir bekamen eine Art Gulasch dazu, und es hat köstlich geschmeckt. Natürlich haben wir alles selbst gekocht!
87 Falstaff Punkte hat das Rajh auch!

Gibanica
Und wären wir nicht eh schon satt gewesen, gabs dann noch Gibanica zum Dessert! Ein traditionelles slowenisches, sehr mächtiges Dessert, gefüllt mit allerlei Gutem wie Nüsse und Mohn, dieses am Bild ist eine moderne Version.

Am nächsten Tag haben wir uns Richtung Ptuj aufgemacht, wo wir im Schloss ein Grill Picknick mit Weber Grills und Perutnina Ptuj hatten. Alles vom Grill haben wir Foodcardsfromslovenia Teilnehmer zubereitet, und ein Glück, das Rezept für diesen köstlichen Cheesecake habe ich mitbekommen!

Weber Holzkohlengrill

Grill Picknick Ptuj

Gill Picknick Pertunina Ptuj

Übrigens das Hühnerfleisch von Perutnina Ptuj kaufe ich immer, wenn ich in Kroatien im Urlaub bin und wir in der Ferienwohnung sind. Bio gibt’s nicht immer, aber das Hendlfleisch von dieser Firma ist wirklich sehr köstlich, und meiner Meinung nach hochwertig.

Blaufränkisch von Pullus, Slowenien

Tomaten Lust

Tomaten Lust
jaa so fesch muss man sich anziehen wenn man Paradeiser Plantagen aufsucht.

Tomaten Lust

Köstliche Pralinen bei Passero! Diese Kürbiskernpraline war sooo köstlich! Mein Mann hat sich über meine Mitbringsel gefreut, leider habe ich vergessen auch genau soo eine Praline zu erstehen. Pech für ihn, aber wir müssen ja da eh mal hin.
Kürbiskernpraline

Prekmurski Bograc, Hotel Diana, Murska Sobota
Prekmurski Bograc! Ein slowenischer Eintopf der mit drei verschiedenen Fleischsorten gekocht wird, ähnlich wie beim Gulasch sollte dieses Gericht länger kochen, man braucht also Zeit dafür.

Kodila Schinken in Murska Sobota

Kodila Schinken

Schinken soweit das Auge reicht! Ehrlich, es ging nicht nur mir so, ich wollte dableiben und alles selber aufessen. Dieser Schinken wird nach alten traditionellen Methoden hergestellt, und trocknet unter einem Strohdach, so wie es früher war!

Marburg, House of old wines
Ein Wine Tasting im House of old Wine, dass auch eine Ausstellung bzw. Museum beinhaltet, sollte man unbedingt machen. Ich hätte gerne mehr Zeit gehabt um mir alles ansehen zu können.

Maribor Gostilna Maribor/Zemljica

Kaiserschmarren Gostilna Maribor
Zemljica! sooo was Gutes! DAs ist eine Art Burger, mit Semmeln, gefüllt mit diversen Köstlichkeiten! Interessant fand ich, dass das Restaurant seine Zutaten als steirisch auspreist, durch die Nähe zu Österreich, verwenden sie zb Styria Beef. Kaiserschmarrn kennt ihr eh alle oder?

Winetasting Restaurant 7 Marburg, Puklavec Family Wines

Puklavec Family wines

Dekonstruierte Schaumrolle, Restaurant 7, Marburg

Maribor Restaurant 7

Weiter gings zum nächsten Restaurant in Maribor Restaurant 7, das Spezielle an diesem Restaurant ist, dass die angeschlossene Tourismusschule dieses betreibt, natürlich sind alle Mitarbeiter Schüler dieser Schule, natürlich unter fachkundiger Anleitung ihrer Lehrer. Diese Idee finde ich ganz großartig, und bitte, diese dekonstruierte Schaumrolle hat schon was oder? Diese wurde allerdings nicht von einem Schüler sondern von einem fertigen Koch vor unseren Augen zubereitet. Köstlich! Auch hier habe ich das Rezept, falls wer interessiert ist?

Danach traten wir die Weiterreise nach Ljubljana an, wo wir gleich zu einer Food Tour aufbrachen.
Diese möchte ich euch unbedingt ans Herz legen, ein kundiger Guide führt einen zu verschiedenen kulinarischen Höhepunkten in Ljubljana.

Food Tour Ljubljana
Restaurant Druga Violina Ljubljana

vodnikoy Hram Ljubljana Food Tour

Der vierte und letzte Tag führte uns zu einem weiteren Highlight der slowenischen Küche.

Im JB Restaurant hat uns der Besitzer und Chefkoche Tomaz Bratovzs hat mit uns einiges gekocht, was natürlich auch verkostet wurde. Schön zu sehen, dass auch in einem Restaurant dieser Kategorie sehr vieles an Saucen und Zutaten selbst hergestellt wird. Kein Maggisafterl entsetzte mein Auge,..sehr fein! So sollte es sein..
Dieser Struggle hat mich sehr begeistert, das ist Teig wie eine Art Strudelteig, gefüllt mit Sauerrahm und Kräutern,..einfach und köstlich!

Markt in Ljubljana/JB Restaurant

fallstaff Restaurant Guide Jb Restaurant

 

Struggle JB Restaurant Ljubljana
Danke Tomaz, fürs Mitnehmen in deine Küche!

Ich könnte jetzt noch tagelang weiterschwärmen, aber das würde diesen Blogbeitrag sprengen.

Ich weiß aber, dass ich sowohl Maribor und Ljubljana als auch das Gebiet um Murska Sobota wieder besuchen werde, und sei es nur um tagelang zu schlemmen.

Ich danke der veranstaltenden Agentur Media Optima und im Besonderen Goga Gordana Sredojević für die perfekte Organisation dieser Pressereise.

Dieser Blogbeitrag entstand mit Unterstützung von:

Perutnina Austria
bestpressstory
Slovenia Info
Kocbek Oil
puklavecfamilywines
Pullus Wines

Wie immer: Alles ist meine ganz persönliche Meinung und meine Eindrücke, die sich möglicherweise von anderen unterscheiden.

 

Und nicht vergessen, weitere tolle Fotos und Videos auf Instagram und Facebook unter #foodcardsfromSlovenia