Schlagwörter

, , , , , , ,

Wer kennt sie nicht? Die Gerichte die man seit Kindheit isst, seit Kindheit liebt und die man immer wieder gerne auf den Tisch bringt.

Saftfleisch ist eines der Lieblingsgerichte meiner ganzen Familie, kommt ein Kind heim nach längerer Zeit wollens Saftfleisch oder Rindsschnitzel. Paprikahendl geht auch 😉

 

Ich koche das auch sehr gerne, weil man mit kleinen Änderungen gleich einen anderen Geschmack erzielt.

Diesmal habe ich in Öl eingelegte gegrillte Paprika und frische Champignons verwendet.

Das Ergebnis war sehr gschmackig, und sieht auch recht appetitlich aus.
Hausmannskost: Saftfleisch mit Spiralen

Uns schmeckt da am besten frischer Gurkensalat dazu, endlich gibt’s ja wieder frische heimische Gurken, die Wartezeit hat ein Ende!

Hausmannskost: Würziges Saftfleisch mit Spiralen

Zutaten für 4 Portionen

– 700 g Rindfleisch (solches dass ihr auch für Gulasch verwenden würdet)
– 3 große Zwiebel
– 3 Knoblauchzehen
– 200 g frische Champignons
– gegrillte in Öl eingelegte Paprika, Menge nach Geschmack
– Salz und Pfeffer
– Majoran, Kümmel, scharfes Paprikapulver
– Sonnenblumen- oder Rapsöl
– 500 ml Rinds- oder Gemüsefond

Die Zwiebel und Knoblauchzehen schälen und klein hacken, Rindfleisch in beliebig große Würfel schneiden.

Das Öl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch anschwitzen, das Fleisch dazugeben und gut anrösten.
Salzen und mit Majoran, Kümmel und Paprikapulver würzen, kurz durchrühren und mit dem Fond aufgießen.

Den Topf halb zudecken und das Saftfleisch auf kleiner Flamme ein paar Stündchen köcheln, bis das Fleisch butterzart und eine sämige Sauce entstanden ist.

Die Champignons blättrig schneiden und in etwas Fett andünsten, die eingelegten Paprika in Streifen schneiden.

Beides zum fertigen Saftfleisch dazugeben und mit Spiralen servieren.

Wie oben erwähnt, Gurkensalat passt super gut dazu, aber auch jeder Blattsalat schmeckt!