Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Endlich ist der Frühling da und wie immer schaue ich jetzt und schon seit Wochen dass meine Tiefkühlvorräte in Punkto Beeren und Gemüse aus 2017 weniger werden.

Erst traue ich mich nie sie zu verwenden, weil ich mir denke hach der Winter dauert noch so lang und dann plötzlich ist der Winter vorbei und ich habe immer doch noch einiges bevorratet.

Zu unserem Osterbrunch Anfang April habe ich außer Mousse au Chocolate auch noch diese fluffige Creme gemacht, die außer den Ribiseln noch einiges an Kalorien mitbringt.

Schmeckt natürlich köstlich und ist noch dazu schnell gemacht.

Fluffige Mascarpone Creme mit Ribiseln

Mascarpone Johannisbeeren Ribisel

– 300 g Mascarpone
– 200 ml Schlagobers
– 125 g Topfen
– 300 g tiefgekühlte Ribisel
– 150 g Zucker
– 2 Blatt Gelatine
– Mark einer Vanilleschote

Die tiefgekühlten Ribisel mit dem Zucker einmal kurz aufkochen.
Die Gelatineblätter ein paar Minuten in kaltem Wasser einweichen, dann ausdrücken und sie mit den Ribiseln gut verrühren.

Das Schlagobers steif schlagen, Topfen mit Mascarpone verrühren und das geschlagene Obers unterrühren.

Zum Schluß die leicht geleeartigen Ribisel unterheben, aber so dass nicht eine gleichmäßig rosa Masse rauskommt, sondern wie im Bild zu sehen, eher ungelichmäßig gefärbt.

Ein schnelles Dessert, dass natürlich mit aller Art Beeren gut schmeckt.

Tulpe