Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Ich liebe Hühnerleber, ich könnte die immer essen, obwohl man ja immer hört zuviel sei nicht gesund. Wie bei allem halt.

Diesmal hatte ich aber keine Erdäpfel im Haus und entschied mich Pasta dazu zu essen. Meinem Mann hab ich was anderes gekocht, der wollte weder das noch das!

Wichtig ist mir bei Innereien dass sie frisch oder von mir persönlich tiefgekühlt wurden, und natürlich dass das bio ist.

Pasta mit Bärlauchpesto und Hühnerleber in Rotwein

Pasta mit Bärlauchpesto, Hühnerleber mit Rotwein

Zutaten für eine Portion

– eine Handvoll Spagetti

– 2 Essl Bärlauchpesto
– ca 200 g bio Hühnerleber

– 100 ml Merlot

– Salz, Pfeffer

– etwas Sonnenblumenöl

Das Gericht ist ein ganz schnelles, die Zeit die die Nudeln kochen reicht aus.

Die Spagetti in reichlich Salzwasser al dente kochen, die Pasta abseihen und etwas vom Kochwasser mit den Nudeln und dem Pesto vermischen.

Während die Nudeln kochen die Leber zuputzen, salzen und pfeffern und im heissen Fett von beiden Seiten ein paar Minuten braten.

Mit dem Rotwein aufgiessen und diesen vollständig einkochen lassen.

Sofort mit der Pasta servieren.

Mahlzeit!
Pasta mit Bärlauchpesto und Hühnerleber