Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Dieses köstliche Gericht habe ich schon vor einiger Zeit gemacht, aber erst jetzt findet dieses schnelle, gesunde Rezept den Weg in den Blog.

Aber es gibt ja noch Bärlauch zum Glück, sogar bei uns in dunkleren Waldabschnitten, findet man noch welchen.

Wer keinen Bärlauch findet oder mag, kann statt Bärlauch natürlich Spinat verwenden.

Es gibt ja viele Menschen die den feinen Knoblauchduft und Geschmack von diesen grünen Frühlingsboten nicht mögen.

Mir hingegen kann es nicht genug Bärlauch sein, in der Saison und dann halt das bevorratete Bärlauchsalz und Bärlauchpesto nicht zu vergessen.

Bärlauchcreme mit weichem Ei

Bärlauchcreme mit Ei

Zutaten pro Person:
– 80 g frischer Bärlauch, gewaschen
– 1 nussgroßes Stück Butter
– Salz, etwas frisch geriebene Muskatnuss
– 1 Ei

Diese überschaubare Menge an Zutaten ergibt ein schnelles Mittagessen. Auch zu einem Brunch kann ich mir das gut vorstellen. Schnelle Zubereitungszeit ist da immer gut.

Den Bärlauch in Salzwasser ca. 15 Minuten köcheln.
Parallel dazu das Ei extra weich kochen.

Den Bärlauch abseihen, dabei ganz wenig Kochwasser auffangen.
Butter, Bärlauch, etwas geriebene Muskatnuss und Kochwasser in ein hohes Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einer ganz feinen, nur leicht flüssigen Creme verarbeiten.

Das kann man dann in einem Teller servieren und das Ei mittig platzieren, oder ihr macht es wie ich und serviert in einem kleinen Rexglasl,..sieht nett aus und man kann ja auch mal für sich nett anrichten 😉

Schnell gekocht, ein leichtes Essen, und als ich das Foto meinem Kind in der Schweiz schickte meinte sie, sie erwarte dass sie das auch serviert bekommt, wenn sie da ist, und das werde ich auch machen, diese Woche noch!