Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , ,

[Dieser Beitrag enthält Werbung]
Im Herbst hat mich Rii Jii Bio Basmati-Reis angeschrieben ob ich ihren Bio Basmati-Reis testen möchte und darüber im Blog schreiben würde.

Nachdem ich mich informiert habe und auf der Website gesehen habe, dass dieser Reis aus Indien kommt und in den Kooperativen „Ramnagar“ und „Uttaranchal“ angebaut wird, habe ich zugesagt.

Weil meine Große in dieser Gegend war, genau da oben im Norden wo die Anbaugebiete liegen, da war sie. Nahe an Nepal. Am Fuße des Himalaya! Habe ich erwähnt wie stolz wir alle waren, als sie alleine den Annapurna Trek gegangen ist? Alleine!!!! Sie hat mir erzählt wie arm die Menschen da sind. Da unterstütze ich gerne und schreibe auch hier darüber. Der Reis ist bio zertifiziert und wird  fairtrade vertrieben. Und das ist der nächste Grund warum ich zugesagt habe. Es wird immer die Sorte Taraori angebaut, und vor dem Verkauf lagert der Reis ein Jahr lang.

Auf der Rii Jii Seite schreibt der Gründer der Firma die Geschichte wie er zum Reis kam, und weil mit seinen Worten die Philosophie von Rii Jii gut erklärt ist, verlinke ich zu  Rii Jii nochmal extra.
Schön finde ich auch die Rückstandsanalyse die zu jedem Reis veröffentlicht wird.

Gespannt habe ich auf meinen indischen Basmati-Reis gewartet und nach dem ersten Probekochen war ich schon begeistert. Der Reis ist genau so wie guter Basmati-Reis sein soll. Duftig und fruchtig schmeckend und dieser Duft erst! Die Konsistenz wie ich und vor allem mein Mann sie mag. Der mag nämlich nichts was wie Milchreis daherkommt, also patzigen mag er nicht.
Bio Basmati Reis

Ich habe ein köstliches Gericht mit roten Paprika, Kohlsprossen und Ingwer gekocht, das hervorragend zu dem Reis gepasst hat.

Ein weiteres Rezept mit diesem köstlichen Reis findet ihr heute bei der Susi in ihrem Blog.

Paprikaöl hat mir der Jüf aus Ungarn mitgebracht, das war das I-Tüpfelchen.  Meine Paprikapfanne mit Bio-Basmati Reis ist also ein internationales Gericht.

Paprikapfanne mit Kohlsprossen, Ingwer und Bio Basmati-Reis von Rii Jii

Paprika Kohlsprossen Pfanne mit Bio Basmati Reis und Ingwer

Zutaten für 2 Personen
– 6 rote Paprika
– frischer Ingwer, Menge nach Geschmack
– 200 g frische Kohlsprossen (Rosenkohl)
– eine kleine Zwiebel
– eine Knoblauchzehe
– etwas Öl
– Paprika Öl
– Salz
– 1 Esslöffel Paprikamark

– ca. 200 g Bio Basmati-Reis

Den Reis habe ich als erstes gekocht, den gut gewaschenen Reis in der eineinhalbfachen Menge leicht gesalzenem Wasser ein paar Minuten leicht köcheln lassen, danach die Temperatur zurückdrehen, einen Deckel auf den Topf geben und den Reis nachgaren lassen. Wer mag stellt den Topf ins Bett unter die Daunendecken, so wie unsere Großmütter das gemacht haben 😉

 

Für das Gemüse Paprika gut waschen und in beliebig große Stücke schneiden.
Kohlsprossen waschen und wenn notwendig die äußeren Blätter entfernen. Dann halbieren oder ganz lassen, je nach Geschmack.
Zwiebel, Knoblauch und Ingwer schälen und nicht allzu klein hacken.

In einer großen Pfanne etwas Öl erhitzen und erst die Zwiebel und den Knoblauch anschwitzen.
Danach kommen Paprika und Kohlsprossen, sowie der Ingwer dazu.
Alles ein paar Minuten unter ständigem Rühren dünsten lassen.
Jetzt das Paprikamark, Salz und etwas Paprikaöl hinzufügen, und einen Deckel auf die Pfanne setzen.

Unser Gemüse darf immer sehr knackig sein, daher war unsere Pfanne fix fertig.

Sofort mit dem frisch gekochten Reis servieren.

Ein Hochgenuss!

Wenn ihr viel Reis esst, könnt ihr diesen köstlichen Reis im 5 kg Papiersack erstehen, dazu rate ich gleich an!
Es gibt aber auch handlichere 500 g Packungen, je nach Einkaufsmengen sind die Preise gestaffelt.

Seht ihr das Buch? Das ist das Fotobuch aus Indien, dass meine Große nach ihrer Rückkehr gemacht hat, ich habe extra in die Schweiz geschrieben ob ich das für Fotozwecke ausleihen darf! Danke Corina!
fair trade bio Basmati Reis

Rii Jii Bio & Fair Trade Basmati Reis