Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , ,

Wer kennt es nicht, das Gefühl am Ende vom Geld ist noch soviel Monat übrig?

Ich denke alle kennen das. Gerade der Jänner ist so ein Monat der endlos scheint. Da schicken alle möglichen Leute Jahresabrechnungen, die Kinder kommen daher und brauchen fürs zweite Halbjahr Geld für die Schule oder gar ein Skikurs, von der Schule veranstaltet, ist zu bezahlen.

Als unsere Mädels noch kleiner waren, war das immer ein Thema im Jänner, beide kamen mit Erlagscheinen daher die einbezahlt werden mussten. Man glaubt ja nicht, was so eine Woche Skikurs für Kinder kosten kann. Dabei haben die nicht in Luxushotels genächtigt sondern meist in Jugendherbergen und kleinen Pensionen.

Und wenn euch auch das alles nicht betrifft, es kann nie schaden mal zurückzuschalten, grad nach den Feiertagen wo die meisten (wir auch ja) in Luxus schwelgen essenstechnisch. Ich glaube in keinem Monat des Jahres wird soviel und so teuer geschlemmt wie im Dezember.

Und deshalb, bis Ende Jänner gibt’s hier ausschließlich günstige Rezepte aus Das 1 Euro Kochbuch aus dem Stocker Verlag, im Februar folgt dann eine Rezension zum Buch.

Den Anfang macht gleich ein Rezept dass wirklich einfach und super gut ist.
Mit Lauch, auch Porree genannt, Erdäpfeln und ein bissl Schinken zaubert ihr wahres Wohlfühlessen, das auch noch satt macht. Das ganze ist in 20 Minuten auf dem Tisch, wenn ihr die Erdäpfel rechtzeitig auf den Herd bringt.

Ich bin mir nicht sicher ob kleine Kinder das essen würden, hat doch Lauch schon einen ziemlichen Eigengeschmack, aber ich denke da kann man eventuell Chinakohlsalat verwenden, müsste auch gut schmecken!

Lauch mit Schinken und Salzkartoffeln

Lauch mit Schinken und Salzkartoffeln

Zutaten für 2 Personen
– 400 g Lauch
– 2 Essl. Öl (ich nur einen)
– 125 ml Suppe (Gemüsefond hier)
– Salz
– etwas Oregano (habe ich weggelassen)
– 100 g gekochter Schinken, hier etwas mehr
– grober frischer Pfeffer

Salzkartoffel:
– 500 g Erdäpfel
– Salz, Kümmel im Ganzen

Die Erdäpfel schälen und je nach Größe halbieren oder ganz lassen, und in Salzwasser mit ganzem Kümmel garen.

Während die Erdäpfel kochen, wird das Lauchgemüse gemacht.

Den Lauch gut waschen und in fingerdicke Stücke schneiden.
Schinken klein schneiden.

In einer ausreichend großen Pfanne das Öl erhitzen und den Lauch anbraten.
Mit der Suppe aufgießen und einköcheln lassen.
Jetzt kommt der Schinken hinzu, gegebenenfalls salzen, und mit Oregano würzen, und nochmal kurz dünsten, bis auch der Schinken heiß ist.
Verwendet ihr Speck, was ich mir auch gut vorstellen könnte, das das gut schmeckt, lasst das Öl weg und bratet erst den Speck an. Dann weiter wie beschrieben.

Die Salzkartoffeln abseihen und mit dem Lauchgemüse mit Schinken servieren.

Uns hats ausgezeichnet geschmeckt!

Was hats gekostet? Nicht allzuviel obwohl ich Bio Zutaten verwendet habe.
Aber mit 1 Euro pro Person geht es sich nicht aus, muss ich ehrlicherweise zugeben.
Aber, ich glaub das wäre sich auch nicht mit herkömmlichen Lebensmitteln ausgegangen.

Dennoch, ein günstiges gutes Essen! Nachmachempfehlung. Auch weil es wirklich schnell gekocht ist, und obendrein noch saisonale Zutaten für den Jänner hat.

Lauch, Schinken und Salzerdäpfel - günstig kochen

<