Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Eigentlich dachte ich, zwei Jahre hintereinander Topfenstollen zu bloggen, wenn auch völlig unterschiedliche Varianten, wäre fad.
Nachdem meine beiden Stollen aber immer wieder geklickt werden, denke ich das ist gar nicht fad und deshalb darf Nr. 3 meiner Topfenstollen Version heute vor die geneigte Leserschaft.
Tolles Rezept für schnellen Topfenstollen

Nach einem mit Marzipan und einem Exotischen kommt heute wieder ein Anderer ins Rampenlicht und wahrscheinlich gehen mir die Ideen für Stollen abseits der üblichen Sorten doch nicht aus!

Und! selbst wenn ihr jetzt  nicht dazu kommt, das gute Stück zu backen, das macht nix, es reicht wenn ihr ihn am Donnerstag oder Freitag bäckt. Schmecken tut er schon frisch aus dem Rohr etwas abgekühlt, aber ein, zwei Tage liegen und durchziehen schadet ihm auch nicht.

Orangige Mini Topfenstollen mit Nougat, Walnüssen und Datteln

In der Weihnachtsbäckerei: Topfenstollen mit Nüssen, Datteln und Nougat

– 310 g feines Dinkelmehl
– 100 g flüssige  Butter
– 30 g Staubzucker
– 1 Tl. selbstgemachter Vanillezucker
– 2 Eier (M)
– 1 Prise Salz
– 2 Teelöffel Weinsteinbackpulver
– 150 g Magertopfen, Quark
– Abrieb von 2 Bio Orangen
– etwas Orangenöl (ein paar Tröpfchen)
– 200 grob gehackte Walnüsse
– 60 g Nougat, klein gewürfelt
– 6 Datteln, entkernt, klein gewürfelt
– 150 ml Karamell Likör

– reichlich flüssige Butter
– Staubzucker mit etwas selbstgemachtem Vanillezucker vermischt

Das Schöne an meinem Topfenstollen ist die Zubereitung: Man nehme eine große Schüssel, gebe alle Zutaten hinein und verrühre kurz mit dem Löffel, danach mit den Händen zu einem Teig verkneten.

Das wars, jedes Jahr wieder erfreue ich mich an dieser simplen Art Stollen zu machen. Und dieser Stollen ist wie auch seine Vorgänger wunderbar saftig und köstlich!

Teilt den Teig in 12 gleich große Stücke und formt erst Kugeln, diese werden dann flachgedrückt und dann zusammengeschlagen. Nicht sehr künstlerisch anzusehen, aber man kann erkennen, dass das Stollen sein sollen.

Legt sie auf ein Backblech mit Backpapier. Backen bei 160° bei Ober/Unterhitze. Sie sollen eher hell bleiben, nur ganz leicht bräunlich werden, fertig sind sie, wenn bei der Nadelprobe kein Teig mehr auf der Nadel haften bleibt.

Gleich nach dem Backen die Teilchen sofort mit der flüssigen Butter großzügig einstreichen und danach in der Zucker/Vanillemischung wälzen.

Fertig!

Essen oder verpacken und verschenken oder für später aufbewahren!
Mini Topfenstollen, sooo guuut