Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Die Bloggerwelt ist immer im Dezember auf der Jagd nach Meyer Zitronen.

Ich jage sie nicht, dazu müsste ich in Wien unterwegs sein und mich von Bio Laden zu Bio Laden durchschlagen, für so eine Landpomeranze wie mich, ist das nicht machbar.
Meyer Lemons Kuchen

ABER manchmal mach ich ja Ausflüge und dann find ich in einem kleinen Gemüsegeschäft plötzlich Meyer Zitronen, leider nicht in bio, was wirklich schade ist, weil man auch die Schale gut verwerten kann und da doch viel an Aroma drinnensteckt. Aber so musste ich mich auf die Verwendung des Saftes beschränken.
Meyer Zitronen

Die Meyer Zitrone ist viel saftiger als eine „normale“ Zitrone, die Schale ist dünner und hat einen eher orangen Farbton, als dieses satte Gelb einer üblichen Zitrone. Die Meyer Zitrone ist auch sauer, aber bei weitem weniger. Und das Aroma ist halt anders, mein Mann hat sofort gesagt, da ist keine Zitrone drinnen, das ist was anderes. Außerdem, wie ihr im Bild mit dem Kuchen sehen könnt, stecken mehr Kerne im Fruchtfleisch. Ich hab mir ein paar Kerne aufgehoben und werde die mal einsetzen, mal schauen was passiert, wenn überhaupt was passiert ggg.
Meinen Mann hat die Meyerische nicht überzeugt, er hat sofort gesagt, dass da nieee eine normale Zitrone drinnen ist,..man kann echt nix verbergen vor ihm.

Ich hab ein klassisches Butter Rührteig Rezept etwas abgewandelt, und den fertigen Kuchen dann noch mit Meyer Lemon Sirup getränkt. Und deshalb war ich gar nicht böse, dass das alles meins war,..das hielt Tage frisch!

Saftiger getränkter Zitronenkuchen mit Meyer Zitronen

Meyer Zitronen Kuchen

Zutaten für eine rechteckige 30er Form, oder für drei kleine rechteckige

– 250 g Butter
– 200 g Staubzucker
– 250 g glattes Mehl
– 4 Eier (L)
– Saft von zwei Meyer Zitronen
– abgeriebene Schale von einer bio Zitrone
– Mark einer halben Vanilleschote
– etwas selbstgemachter Vanillezucker
– 1 Teelöffel Weinstein Backpulver (hab immer das von Spar bio)

– Butter und Mehl für die Form/en

Zum Tränken:
– 100 g Staubzucker
– Saft von zwei Meyer Zitronen

Butter und Eier einige Zeit vor der Verwendung aus dem Kühlschrank holen, die sollten zimmerwarm sein.

Die Formen mit flüssiger Butter bestreichen, und mit Mehl ausstauben

Die Meyer Zitronen für den Teig auspressen, von der normalen Zitrone die Schale abreiben.

Die anderen beiden Meyers auspressen und mit dem Staubzucker gut vermischen. Bis zur Verwendung beiseite stellen.

Das Backrohr auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Butter mit dem Staubzucker, dem Vanillezucker und dem Mark der Vanille sehr schaumig rühren.
Die Eier im Ganzen einzeln gründlich untermischen.
Saft und Abrieb der Zitronen unterrühren.

Mehl mit Backpulver gut versieben und mit dem Schneebesen unter die Buttermischung rühren.

Teig in die Formen einfüllen und je nach verwendeten Formen bis zu 1 h backen.

Die Kuchen noch in der Form abkühlen lassen.

Dann mit einer Stricknadel oder einem Holzspieß Löcher in den Kuchen stechen und  die Zucker-Zitronen Mischung anbringen.
Mir gelingt das am besten und gleichmäßigsten mit einem breiten Backpinsel, funktioniert aber natürlich auch mit einem Löffel.

Meyer Zitronenkuchen, getränkt

Der Kuchen ist sehr saftig, nicht nur durch das Tränken, auch die Grundmasse ist schon ganz fein saftig.
Ich habe relativ viel Zitronensaft in den Teig gegeben, das kann man reduzieren. Aber ich mag Zitronen sehr gern, egal welche, daher durfte das schon sehr rausschmecken.

Die Zuckermenge ist relativ gering, wer lieber sehr süße Kuchen mag, nimmt nochmal 50 g in den Teig dazu.

Gutes Gelingen! Ich hoffe ihr kriegt wo Meyers daher,..;-)