Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Dieser Tage war es mal so gruslich kalt, feucht und ungemütlich, dass ich mich gar nicht erwärmen konnte.

Aber es stand Krautsalat auf dem Tagesplan, wir hatten noch Reste vom Wochenende und ich wollte frischen Krautsalat dazu machen.
warmer Krautsalat mit Schinkenwürfeln

Nur wegen der Ungemütlichkeit dachte ich mir dann, Krautsalat geht ja auch in warm,..den mache ich.

Die Wochenendessensreste waren vegetarisch, Gemüsereis um genauer zu sein, und so durften auch noch magere Schinkenwürfelchen in unseren gesunden Salat.

Warmer Krautsalat mit Schinkenwürfeln

Zutaten für 2 reichliche Portionen

– 1 kleiner Krautkopf (ca. 400 g)
– 2 Knoblauchzehen
– Kümmel nach Geschmack
– Salz
– Öl

– eine kleine Zwiebel, klein gewürfelt
– ca. 150 g Schinken im Ganzen, diesen in Würfel geschnitten
– 1 Tl Pflanzenöl
– 50 ml lauwarmes Wasser
– eine anständige Portion Essig nach Wahl

Erst den Krautkopf putzen und den Knoblauch schälen und mit dem Gurkenhobel fein hobeln.
Salz und Kümmel einarbeiten.

Das Wasser mit dem Essig vermischen. Die Zwiebel gemeinsam mit dem Schinken in einer Pfanne andünsten, das soll nicht braun werden, sondern nur glasig, dann mit dem Wasser/Essig Gemisch aufgießen und einmal kurz aufkochen lassen. Diesen Sud dann über das Kraut gießen und kurz stehen lassen.

Sofort essen, weil sonst wird der kalt, wobei er auch kalt gut schmeckt. Aber dann ists halt kein warmer Krautsalat mehr 😉

Ein feiner Wintersalat, den man auch mit Speck zubereiten kann. Oder einfach nur mit heißem Essigsud übergießen, dann passt das auch super zu einem Schweinsbraten oder geräuchertem Fleisch.

warmer Krautsalat mit Schinkenwürfeln -Wintersalat