Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

 

Mein Mann hat mir eine Zartbitter Schokolade mitgebracht, gefüllt mit hellem und dunklen Nougat. Fast alle einzelnen Komponenten mag ich ja, aber zusammen? Eine Woche lang bin ich um diese 70 g leichte Schokoladentafel ummadumgeschlichen, bis mich an einem Regentag die Lust auf Schokolade überkam,.aber gut diese Schokolade wollte ich immer noch nicht.

Also was tun? Man mache Cookies! Ein Rezept war geschwind gefunden, allerdings habe ich an fast allen Zutaten herumgeschraubt, die Zuckermenge die da rein gehört hätte, hätte mich schon vom Lesen in den Zuckerschock getrieben, aber das ist ja immer Geschmackssache!

Zum Original Rezept führt euch der Link, für meine Schokoladen Cookies einfach weiterlesen.

Schokoladen Cookies

Cookies mit Nougatschokolade

Zutaten für ca. 12 Stück

– 140 g weiche Butter
– 60 g Staubzucker
– Mark einer halben Vanilleschote
– 1 ganzes Ei (S)
– 175 g glattes Mehl
– eine Prise Backpulver
– eine Prise Salz

– 70 g Schokolade mit Nougat gefüllt oder nach Wahl

 

Butter und Ei rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Schokolade fein hacken und bis zur Verwendung kühl stellen.

Das Backrohr auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Butter mit dem Staubzucker und dem Mark der Vanilleschote sehr schaumig rühren.
Das ganze Ei gscheit untermixen.

Mehl, Salz und Backpulver mit einem stabilen Schneebesen unterrühren.

Ganz zum Schluss die gekühlte Schokolade unterrühren.

Mit einem Eisportionierer gleichmäßig große Kugeln, mit genügend Abstand, aufs Backblech setzen.
Mit einer bemehlten Handfläche jede Kugel ein wenig flachdrücken.

Ca. 20 Minuten backen. Auf jeden Fall so lange, bis die Ränder ganz zart braun werden.

Abkühlen lassen, oder sofort verputzen.

Angeblich halten diese Cookies länger, ich kann das nicht bestätigen, unsere waren am nächsten Tag weg.

Ich mag solche Cookies, schön weich und der richtige Begleiter für einen Espresso am Nachmittag!

Schönen Tag wünsche ich euch noch!
Schokoladen Cookies