Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Es ist wieder mal Zeit für einen Sonntagskuchen!

Die letzten Monate war ich so oft unterwegs, grad an den Wochenenden, dass Sonntagskuchen höchstens im Cafe gegessen wurden. Natürlich habe ich dennoch gebacken, halt unter der Woche ggg..Kuchen kann man ja immer essen.

Orangen Marmorgugelhupf

Das Grundrezept für diesen Gugelhupf ist wieder mal das Ölteigrezept, dass ich diesmal ein weiteres Mal abgeändert habe. Mir gefällt aber die Grundversion auch schon immer gut, noch schöner dass man kreativ nach Vorratslage variieren kann.

Jetzt gibt’s endlich wieder gute frische Orangen zu kaufen, und obwohl ich die Sommer- und Herbstfrüchte unserer Breiten liebe, Orangen, Mandarinen, Zitronen und auch Grapefruit kaufe ich liebend gerne. Lieber noch ernte ich sie selbst zb in Kroatien, aber das wird heuer nix fürchte ich.

Diesen Marmorgugelhupf habe ich mit Orangenschale und Orangensaft aufgepeppt, hier kommt das genaue Rezept:

Orangen Marmorgugelhupf

Orangen Marmor Guglhupf

Zutaten für eine Guglhupfform

– 4 Eier
– 150 g Staubzucker
– 1 Tl. selbstgemachter Vanillezucker
– 200 g glattes Mehl
– 1 Tl. Weinsteinbackpulver
– 100 ml Sonnenblumenöl
– 100 ml Schlagobers (Obers)
– Saft und abgeriebene Schale einer Bio Orange
– 1 Essl. Kakaopulver (ungezuckertes, Backkakao)

– Butter und Mehl für die Form

– Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Schale der Orange mit einer Reibe abreiben, Saft auspressen.

Die Eier trennen und die Eiklar zu einem sehr steifen Schnee schlagen.

Dotter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, Orangensaft und Schale gut unterrühren.

Das ÖL mit dem Schlagobers vermischen und in kleinen Mengen in die Dottermasse rühren.

Jetzt das mit dem Backpulver versiebte Mehl unterrühren, ganz zum Schluss den steifen Eischnee vorsichtig unterheben.

2/3 des Teiges in die vorbereitete Guglhupfform gießen. Den Rest des Teiges mit dem Kakao vermischen, wenn das zu trocken wird, eventuell ein Schlückchen Milch oder Schlagobers dazugeben.

Den Kakaoteig auf den Hellen gießen und mit einem Teigspatel oder einer Gabel Muster durch die Teige ziehen. Bei mir wird das nie regelmässig, weiß nicht warum..hat wer einen Tipp? grübel.

Den Gugelhupf ca. 50 Minuten backen, ich mache vor dem Rausnehmen immer die Stäbchenprobe, bleibt nix haften am Stäbchen, dann ist der Kuchen durchgebacken.

Guglhupf Gugelhupf

Abkühlen lassen, anzuckern und mit einem frischen Espresso genießen.

Schönen Sonntag wünsche ich euch, mit Kuchen und Kaffee und lieben Menschen um euch herum!