Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Unsere Große ist für ein paar Tage heimgekommen, und als anständige Mutter müsst ich ja ein Lamm schlachten, aber ich habe mich damit begnügt einen Apfelkuchen zu backen.

In unserer Familie gibt’s niemanden der  Apfelkuchen aller Art nicht  liebt, und dieser hier ist besonders saftig und schmackhaft, am besten hat er am nächsten Tag geschmeckt.

Die Äpfel sind aus der Steiermark und für Kuchen gut geeignet, da passen nämlich Äpfel die nicht sooo süß sind am besten.

Außerdem ist er relativ schnell zubereitet, wenn man rechtzeitig Butter und Eier aus dem Kühlschrank nimmt.

Apfelkuchen

Saftiger, köstlicher Apfelkuchen mit Mandelblättchen und Zuckerguss (Fondant)

Zutaten für eine 26er Tortenform

– 3 Eier
– 150 g weiche Butter
– 150 g Universal Mehl
– 1 Tl. Weinsteinbackpulver
– 120 g Staubzucker
– Mark einer halben Vanilleschote
– Abrieb einer Bio Zitrone

– 6 Äpfel
– Mandelblättchen nach Bedarf
Fondant  danke an den Jüf der mich mit Fondant versorgt hat 🙂

– 1 Tortenform, 26 cm, mit Butter bepinseln und mit Mehl bestäuben

Apfelkuchenrezept

Erst werden die Äpfel vorbereitet, geschält, entkernt und in ca 1 cm dicke Spalten geschnitten.

Die Eier trennen und die Eiklar zu steifem Schnee schlagen.

Butter, Dotter, Vanillemark und Staubzucker zu einer cremigen,  fast weißen Masse, schlagen.

Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen.

Das Mehl abwechselnd mit dem Schnee unter die Dottermasse heben.

Jetzt den Teig in die Tortenform füllen und den Teig dicht mit den Apfelspalten belegen.

Die Mandelblättchen auf die Äpfel streuen.

Für ca. 1 Stunde backen, das kann je nach Backofen variieren, die Stäbchenprobe bringt wie immer Gewissheit ob der Kuchen durchgebacken ist.

Den Kuchen aus der Form nehmen und abkühlen lassen.

Den Fondant leicht erwärmen und den Kuchen damit verzieren.

Natürlich kann man den Kuchen am selben Tag anschneiden, haben wir auch getan, aber am nächsten Tag war er perfekt durchgezogen und dann auch schnell aufgegessen 🙂

Schönen Tag wünsche ich Euch!
Herbstlaub