Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Eine Packung Nudeln, mit grad ein bissl mehr als eine Hand voll Inhalt, ein halber Kürbis und Käsereste, das war die Ausgangssituation.

Käsereste habe ich immer wieder, mein Mann liebt Käse aber nur Emmentaler, maximal noch einen schönen alten Ziegenkäse, aber dann ist Schluss mit seinen Käseliebhaberei.

Bei mir waren drei Bio Käsesorten drinnen, ein Weichkäse, ein Blauschimmelkäse und noch ein Tiroler, ähnlich einem Camembert, aber man kann jeden Käse verwenden, sogar Frischkäse schmeckt mit Pasta immer gut.
Pasta, Kürbis, Käse

Pasta, Kürbis und Käse, ein feines Reste Mittagessen

Zutaten für eine Person

– eine Handvoll Pasta nach Wahl
– ein halber kleiner Hokkaido
– ca. 100 g gemischte Käsereste nach Wahl
– etwas frisch gemahlener Pfeffer
– OLivenöl
– Meersalz

Die Pasta in reichlich Salzwasser al dente kochen.

Den Kürbis putzen und schälen (wer die Schale mitessen mag schält natürlich nicht), und in grobe Würfel schneiden.

In einer Pfanne etwas Olivenöl erhitzen und die Kürbiswürfel darin weich braten. Wenn der Kürbis gar ist kommen  die Nudeln und die  Käsereste dazu, solange rühren bis alles schön heiß ist und die Käsestückchen  schön geschmolzen sind. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Es war köstlich, maximaler Genuss mit maximalen Kalorien quasi 😉