Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Ich liebe Kürbis und ich freu mich, dass meine Mama soviele angebaut hat, dass sie mir welche abgibt.
So habe ich die zwei in Kroatien gekauften an liebe Freunde abgegeben. Die sind aber genauso gut, am Markt in Zadar gibt’s schon guuute Sachen!
Ausgelöstes Hendlhaxerl und Kürbis mit Salbei und Knoblauch

Diesmal hab ich den Kürbis gebraten, das schmeckt soo gut!

Und deshalb habe ich hier das Rezept für euch.

Dazu passt so wie bei uns etwas gebratenes Huhn, ich könnte mir aber auch gut Steak oder Lamm dazu vorstellen.

Kürbis mit frischem Salbei und Knoblauch

Zutaten für 2 Personen:

– 1 kleiner Kürbis (so ca. 500 g)
– 1 Frühlingszwiebel
– 2-3 Knoblauchzehen
– frischer Salbei, Menge nach Wahl
– Olivenöl
Kräutersalz

Den Kürbis schälen (mache ich immer, auch wenn man die Schale mitessen kann) und in Würfel schneiden.
Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

Salbei waschen, ein paar Blättchen zur Deko beiseite geben, den Rest fein hacken.

In einer beschichteten Pfanne das Olivenöl leicht erhitzen, und erst Zwiebel und Knoblauch anschwitzen.
Jetzt kommen die Kürbiswürfelchen und das Kräutersalz dazu, alles gemeinsam unter ständigem Rühren anrösten.
Bei mir bleibt wie immer das Gemüse eher bissfest als zu weich. Kurz vorm Servieren den gehackten Salbei dazufügen und noch ein paar Minuten am Herd lassen.

Mit den frischen Salbeiblättchen servieren.
Kürbis mit Salbei und Knoblauch

Ohne Fleisch ist das ein super tolles veganes bzw. vegetarisches Gericht, dann würde ich aber die Menge des Kürbis verdoppeln.

Wenn ich auch sonst wenig Freude habe, dass der Sommer vorbei ist, aber andererseits gibt’s in dieser Jahreszeit soooviele gute Sachen! So bin ich wieder ausgesöhnt, zumindest bis die wirklich grauslichen grauen Tage kommen.