Schlagwörter

, , , , , , , ,

Manchmal sieht man was, und man rennt sofort in die Küche, so gings mir mit diesem Toast Hawaii :-))

 

Das Rezept für den Toast gibt’s bei der lieben Petra, da habe ich den als Gastbeitrag vor ein paar Tagen gebloggt.
Toastbrot selbstgemacht

Warum Toast Hawaii?

Toast Hawaii zurück zu den 70ern!

Weil ich diesen Beitrag gelesen habe,  von Katharina Seiser, auf Esskultur.

Ich bin ja sowieso ein Fan von Gerichten aus der Kindheit, und Toast Hawaii habe ich zwar hier schon im Blog, ABER nicht mit selbstgemachtem Toastbrot!

Toast Hawaii mit hausgemachtem Buttertoastbrot

Toast Hawaii, Ananas, Schinken, Käse

Zutaten für 2 Personen als kleines Abendessen oder Snack

 

– 4 nicht allzu dünne Scheiben Toastbrot
– 4 Scheiben Ananas im Ganzen aus der Dose (frische sind nicht so gschmackig)
– Schinken nach Geschmack, Menge nach Gelüsten, aber nicht sparen damit, ich hatte Beinschinken,
– Emmentaler Käse, im Stück
– etwas erweichte Butter

Backrohr auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen

 

Käse passend zu der Größe eures Toastbrotes zuschneiden.
Die Toastscheiben leicht mit Butter bestreichen, den Schinken, die gut abgetropfte Ananas darauf legen und zum Schluss die Scheibe Käse drauf geben.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Toasts darauf legen.
Den Toast so lange im Backrohr belassen, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist.

Mahlzeit!

Dosenfutter