Schlagwörter

, , , , , , , ,

Mein Mann liegt mir schon länger in den Ohren (so ein paar Jahre ggg) dass er unbedingt mal Schokokuchen mit Birnen essen mag. Schön und gut, ich selber bin da eigentlich nicht so begeistert von dieser Kombination, deshalb hab ich da auch nie irgendwelche Versuche unternommen.

Jetzt hatte der beste aller Ehemänner aber dieser Tage seinen 50er und da dachte ich mir vor Wochen, suchst du mal ein Rezept, und ich bin tatsächlich fündig geworden auf der Seite von Johann Lafer.
Hier ist also das Original Rezept dieser Brownies.

Ihr kennt mich ja jetzt schon ein Weilchen, so unverändert kann ich selten was lassen, so habe ich die Walnüsse gegen Bio Haselnüsse aus dem Piemont ausgetauscht, und ich habe ein bissal Zucker zugefügt, ich hab 75% Schokolade verwendet und das war mir ganz ohne Zucker, nur mit dem Löffelchen Vanillezucker einfach zu herb, trotz der eher süßen Birnenstückchen.

Ich schreib euch mein Rezept auf, dass wirklich sehr gut gelungen ist, Mann und Kind (und ich) waren begeistert.
Diese Brownies sind auch ziemlich schnell vorbereitet und gebacken.
Backzeit hat genau wie im Rezept angegeben gepasst, das mag ich besonders gern, wenn ich da nicht noch rummachen muss bis das „richtig“ gebacken ist.

Schoko Brownies mit frischen Birnen und bio Haselnüssen aus dem Piemont

Schokoladen Brownies nach Lafer

Zutaten für eine flache Form von ca.20 x 30 cm

– 3 reife Birnen
– Saft von einer Zitrone

– 150 g Schokolade 75%
– 100 g Butter

– 4 Eier (hier mittlere Größe)
– 1 Tl. Vanillezucker (selbstgemacht)
– 1 Prise Salz
– 30 g Staubzucker
– 75 g Crème fraîche

– 150 g Mehl (Universal Weizenmehl)
– 1 TL Weinsteinbackpulver
– 100 g Haselnüsse grob gehackt

– Staubzucker zum Bestreuen.

 

Die Birnen schälen, die Kerne entfernen und klein würfeln.
Mit dem Saft der Zitrone vermischen.

Die Schokolade mit der Butter über Wasserdampf weich werden lassen.

Backofen auf 180° Ober/Unterhitze vorheizen.

Die Form mit einem Stück Backpapier auslegen.

Die ganzen Eier mit dem Vanillezucker, dem Staubzucker und einer Prise Salz schaumig rühren.
Jetzt wird die Crème fraîche untergerührt, danach die Butter/Schokimischung.

Mehl mit Birnen, Nüssen und Backpulver vermischen und gut in den Teig einarbeiten.
Aufs Blech streichen und auf der mittleren Schiene 30 Minuten backen.

Abkühlen lassen, in Stücke schneiden und anzuckern!

Das ist wieder mal so ein Rezept für das wirklich rasche Kuchenglück und sehr geeignet wenn überraschend Gäste kommen. Sofern man Birnen daheim hat;-)