Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

Wie ihr im Gartenblick gesehen habt, hab ich schon fleißig Kräuter ausgesetzt, Petersilie und Koriander sind teilweise selbst gezogen. Und sobald das geschehen ist, bin ich schon mit der Gartenschere durch die Töpfe gehuscht und hab dort und da abgeschnitten, um meine Gemüsepfanne damit zu pimpen.
Frühling auf dem Teller

Gemüse ist gottseidank jetzt wieder mehr erhältlich, und so habe ich mir ein ganz gesundes Mittagessen geköchelt, mein Mann war weniger spartanisch, der hat abends in seine dann frisch gemachte Pfanne zwei Spiegeleier bekommen.

Hier geht’s zum Rezept:
Gemüsepfanne im Werden

Gemüsepfanne mit frischen Kräutern aus dem Garten und Olivenöl

Zutaten für 1 Portion:

– 1/2 halbe rote Paprika
– 1/2 gelbe Paprika
– 1 kleine Karotte
– 2 Pak Choi
– zwei Frühlingszwiebelchen
– eine halbe Zucchini
– eine halbe rote Zwiebel
– Gutes Olivenöl

– ein paar gekochte Erdäpfel
– Frühlingszwiebel
– Salz, Pfeffer
– Olivenöl

Kräuter in Olivenöl: Olivenöl, Olivenkraut, Petersilie, Schnittlauch, Magggikraut, Majoran, Rosmarin, Oregano, etwas Pfefferminze, ein paar Rucola Stängel

Die Erdäpfel in der Schale kochen und dann schälen.
In einem Topf Olivenöl leicht erhitzen und die gehackten Frühlingszwiebel und die Erdäpfel darin anschwitzen.

Die Kräuter waschen und falls notwendig ist putzen, und im Zerkleinerer mit reichlich Olivenöl zu einem eher festen Gemisch verarbeiten.

Das Gemüse waschen und putzen, in beliebige Stücke teilen, ich habs eher groß gelassen, den Pak Choi nur verteilt, die Karotte auf dem Gemüsehobel in dünne Scheiben gehobelt.

Die Zwiebelchen hacken und im Olivenöl anschwitzen, sämtliches Gemüse dazu geben und bei mittlerer Hitze unter ständigem Umrühren braten lassen. Ich mags sehr gern eher knackig, so war das ziemlich rasch fertig. Mit etwas Salz fertigstellen.

Gemüse und Kartoffeln auf einem Teller anrichten, das Kräuteröl darüber träufeln, wer mag (ich wollte!) gibt noch etwas Olivenöl darüber und sofort servieren.
Gemüsepfanne

Ich bin ja so froh, dass die Teller wieder etwas farbenfroher werden, und mehr frisches Gemüse auf den Tisch kann!

Noch besser wird’s erst, wenn Zucchini und Paprika auch aus Österreich kommen, so habe ich auf italienische Bio Gemüse zurückgegriffen.

Freut ihr euch auch so, dass die Teller wieder bunter werden?

Einen schönen Start ins Osterwochenende wünsche ich Euch!