Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Aktuell habe ich grad wieder Erdäpfel da, die ich im Weinviertel vom Bauern hole, solche die perfekt für Knödel und Püree sind.

Aber natürlich sind die auch perfekt für solche Laberl mit Speck..ich glaub das ist mein neuestes Lieblingsgericht.
Außer Salat passt da auch gut Sauerkraut dazu, oder auch Paprikakraut oder Krautsalat,..am besten ausprobieren.

Die Zutaten hat man fast immer daheim, weil natürlich kann man außer Speck auch noch Schinken verwenden, man kann den Parmesan durch jeden Käse ersetzen der sich grob reiben lässt, also alle Hartkäse. Und frische Petersilie, falls ihr die nicht vorrätig habt, kann man die weglassen oder durch was Vorhandenes ersetzen.

Also es gibt gar keine Ausrede, dass ihr die nicht machen könnt ggg…überzeugt?

Dann kommt hier das Rezept für meine deftigen Erdäpfel – Specklaibchen

Zutaten für 3 Personen
– 750 g in der Schale gekochte Kartoffeln
– 180 g Speck, würfeln
– 1 große Zwiebel und eine Knoblauchzehe, klein würfeln
– ein Löffel voll Grammelschmalz
– 1 Ei
– Salz (Je nach Würze des Specks), Pfeffer
– frisch geriebene Muskatnuss
– 50 g Weizengries
– 50 g Kartoffelmehl
– 30 g grob geriebenen Parmesan
– optional frische, grob gehackte Petersilie

  • Fett zum Rausbacken (hier Schmalz-ÖL Mischung)

Das Grammelschmalz erhitzen (nicht Zuviel sonst verbrennen die Grammeln-Grieben) und Knoblauch und Zwiebel andünsten, gewürfelten Speck hinzufügen, alles gut vermischen und noch ein paar Minuten auf der Herdplatte belassen. Weder Speck noch die Zwiebel müssen knusprig sein, ist nur fürn Geschmack.
Anständig abkühlen lassen, bei Temperaturen wie diesen, mach ich das auf der Terrasse, die ist im Winter mein vierter Kühlschrank.
Die gekochten Erdäpfel schälen und durch die Erdäpfelpresse drücken.
Alle Zutaten inkl. das Fett vom Zwiebel und Speck zusammenmischen. Das sollte eine formbare Masse sein,..wenn es zu fest ist, gebt ein bissal flüssiges Schmalz noch hinzu, ist es zu weich, dann einfach die Kartoffelmehlmenge erhöhen. Jeder Erdapfel ist anders, auch wenn er die selbe Sorte ist, ist ja schließlich ein Naturprodukt.

Erdäpfel Speck Laibchen

Den ganzen Teig so verarbeiten:

Eine Handvoll Teig zu einer Kugel formen und diese flach drücken, im heißen Fett auf jeder Seite 5-8 Minuten sanft braten, die Zeit hängt davon ab wie dick eure Laberl gemacht sind.

Nach dem Braten kommen die Erdäpfel – Specklaibchen kurz auf ein frisches Stück Küchenpapier, damit das überschüssige Fett wegkommt.

Mit Salat servieren,..das war soooo gut!
Mach ich definitiv wieder.

Mein Körper sagt mir grad , dass es draußen kalt ist und ich anständiges Essen brauche, genauso hab ich grad unbändige Lust auf Orangen und Orangesaft, frisch gepressten natürlich oder Zitronenlimonade..jeden Spätherbst dasselbe. Geht’s euch auch so?

Erdäpfel-Speck Laibchen