Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , ,

Heute nehm ich euch wieder mit nach Serbien mit einem deftig – würzigem Erdäpfel Gericht.
Das richtige bei dem nasskalten Wetter, dass uns grad „erfreut“

Ich bin ja wirklich ein Frühjahr – Sommer – Herbstkind, aber in der kalten Jahreszeit liebe ich solche herzhaften Sachen total und das ist das einzige auf das ich mich wirklich freue im Winter.

Das Rezept schreibt eine trockene Wurst vor, die gibt’s natürlich hier auch zu kaufen, ich hatte aber noch eine ähnliche Wurst aus Kroatien hier, gekauft im September und mir schien es authentischer wenn ich eine Wurst verwende die zumindest vom Balkan kommt.

Gepasst hat sie wunderbar, und geschmeckt auch.
Ich habe zwei kleine Portionen für meinen Mann und mich gemacht, schreibe Euch aber hier die Originalzutaten auf.

D e f t i g e   S e r b i s c h e   K ü c h e  –  Krompira ča sa kobasicama

Krompirača sa kobasicamaZutaten für 4 Personen:
– 1.5 kg Kartoffeln
– 4 kleinere Zwiebel
– 2-3 Essl. Mehl
– 2 Essl. Paprikapulver (hier scharfes)
– ÖL, Salz, Pfeffer
– 500 g trockene Wurst (hier ist luftgetrocknet gemeint Anm. giftigeblonde)

Zubereitungszeit ca. 1 h mit Garzeit

Die Erdäpfel schälen, und in Scheiben schneiden. Die Zwiebel fein hacken , Kartoffen und Zwiebel in eine große backofenfeste Pfanne schichten.
Mehl, Paprikapulver, Öl, Salz und Pfeffer dazugeben, ich habe das vorher miteinander gemischt.

Mit Wasser bedecken, und im auf 200° vorgeheizten Backrohr backen.

Wennn die Erdäpfel fast fertig sind, die Wurst im Ganzen oder in Scheiben geschnitten zugeben.
Solange im Backrohr belassen, bis das Wasser weg ist und die Wurst ausgebacken.

Tipp: Dieses Gericht wird zb sehr mit Sauerkraut serviert, und ist ein typisches Wintergericht.