Schlagwörter

, , , , , ,

Ich habe nicht viel dazu gesagt, vor lauter Trauer, unser Bärchen ist vor knapp 2 Monaten über die Regenbogenbrücke gegangen.
Es war völlig überraschend, er hat aufgehört zu fressen, wir waren dann beim Tierarzt mit ihm, der ein schnellwachsendes bösartiges Gewächs in der Milz festgestellt hat. Selbst mit Nottherapie hätten wir seinen Tod nur um ein paar Wochen hinauszögern können, deshalb haben wir uns entschlossen ihn einschläfern zu lassen.
Wer Tiere hat, weiß was das bedeutet, immerhin war der Süße 15 Jahre bei uns und ein absolut liebes Katerchen. Wir werden ihn nie vergessen.
Kater Bärli

Da wir immer zwei Katzen hatten, entschlossen wir uns nach dem Sizilien Urlaub uns umzuschauen, ob wir nicht ein Kätzchen finden, das sollte gerne ein bisschen älter sein, so im Alter vom Garfield, der bald 4 wird, aber wie so oft, das Leben spielt was und wie es will und nimmt keine Rücksicht.

Als ich im Urlaub war, wurde in meiner Katzengruppe in Facebook das Bild gezeigt, in dass mein Mann und ich uns sofort verliebt haben, ein kleines verschrecktes Mini Katzerl, das ausgesetzt wurde und in der Zwischenzeit wo untergekommen war.
Es wurde ein guter Platz gesucht. Schnell entschlossen schrieb ich, dass wir sie gerne nehmen würden und voila,..hier ist die Zuckermaus nun.

Alle sind begeistert von der Süßen, nur unser Garfield muss sich erst an kätzische Babygesellschaft hier im Haus gewöhnen.

Hier ist also unser neues Familienmitglied, dass wir auf Nellie getauft haben.

Nellie (2)

Nellie

Süß oder? Wahrscheinlich werden sich die beiden Katzis demnächst eh gegen uns verbünden und uns nur mehr am Kopf herumtanzen, Ihr könnt Euch sicher denken wo der kleine Schatz nachts schläft ja?

Schönen Tag allerseits!