Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Die Sichtung aller Fotos wird noch einige Zeit dauern, besonders wenn man wie wir, mit insgesamt 4 Fotoapparaten am hantieren waren.

Aber einige habe ich schon mal sortiert, und das sind so die ersten Eindrücke von Palermo, wo wir die ersten drei Nächte verbracht haben.

Zuerst ein paar Worte zum Hotel, wie immer habe ich alles zeitgerecht vorausgebucht, einfach um Auswählen zu können.
Für Palermo habe ich das Ibis Styles* ausgesucht und wie immer bei Hotels dieser Gruppe waren wir mehr als zufrieden. Das Hotel liegt am Hafen, dort wo auch die Kreuzfahrtsschiffe ankommen und in die City schafft man es locker zu Fuß. Dieses Hotel hat vier Sterne und ich meine zu Recht. 24 h Besetzung des Check In, die Zimmer nicht zu klein, alles perfekt sauber. Einzig für Lärmempfindliche, wäre zu erwähnen, dass man in den unteren Stockwerken sehr wohl Verkehrslärm mitbekommt, uns hats nicht gestört auch meine mitreisenden Eltern waren nicht im Schlaf gestört. Wir hatten mit Frühstück gebucht, dieses wird im 7. Stock eingenommen, die dazugehörige Terrasse bietet einen wunderbaren Blick aufs Meer und noch weiter natürlich. Da kommen sicher noch Fotos zu einem anderen Zeitpunkt. Im Reiseblog 🙂
Das Angebot beim Frühstück kann man nur als sensationell bezeichnen, Frisches Gemüse und Obst (Nespoli!!), Espresso oder ein köstlicher Kaffee von einer anderen Maschine, Tees, Säfte, Wasser, Milch, eine Vielzahl von Brot und eine noch größere Vielfalt im süßen Eck, und da meine ich ausschließlich Kuchen und andere Leckereien. Natürlich gabs auch Marmelade, zb eine bio Mandarinen Marmelade von einem regionalen Hersteller aus der Nähe von Agrigento.

Das Einzige was ich bemängeln könnte, wäre die Größe der Aufzüge, ja richtig gelesen, bei 123 Zimmern über die das Hotel verfügt auf alle Stockwerke aufgeteilt, gibt’s nur zwei super kleine Aufzüge,..die Warterei bei Ankunft von mehreren Personen könnt Ihr Euch vorstellen oder? Wir waren im 1. Stock, da war es kein Problem wenn man das Hotel verlassen wollte, aber morgens um 7 in den 7. Stock zum Frühstück zu kommen, war eine Meisterleistung. 😉
Das wars zum Hotel, ich kann es dennoch weiterempfehlen. Preise findet Ihr im obigen Link.

Palermo in Bildern

Jetzt aber zu den Fotos, wie immer fotografiere ich Kreuz und Quer, oft ohne zu wissen was das alles ist,..bei den ersten beiden Fotos weiss ich das aber noch, wir waren frühmorgens flanieren am Hafen, etwas weiter weg vom Hotel verkaufen auch die Fischer ihr Beute und mein Papa der ja Sizilianer ist, hat sofort mit dem Fischer ein Gespräch begonnen, der putzte grad seine Sardinen, im ersten Bild seht Ihr die auch schon:
Frisch ausgelöste Sardinen am Hafen von Palermo - Sizilien
Palermo (7)

Palermo (5)
Palermo (6)
Marktbesuch, nicht am berühmten Capo Markt, sondern bei einem kleinen versteckten, ich hab nichtmal einen Namen gefunden für diese kleine Marktstrasse, auf jeden Fall waren außer uns keine Touristen da und mit Papa im Schlepptau, der die Marktler begrüßte als ob sie seine besten Freunde wären, fielen wir auch nicht weiter auf. Das erste Bild sind Zucchini, ich hab solche in dieser Größe noch nie gesehen, ich bekam aber erzählt dass das Zucchini seien, mit denen man sehr gerne Marmelade kochen würde…ich habs nicht verkostet ggg. Das zweite Bild,..Schnecken! Die gabs entweder in natura oder aber wie auf meinem Foto zu sehen, vorbereitet um sie daheim sofort in die Pfanne hauen zu können. Petersilie, Olivenöl, Zitronensaft und Meersalz seien für die Marinade verwendet worden, so bekam ich das erklärt. Ehrlich ich brauchs nicht, aber es hat eh niemand verlangt dass ich das kaufe oder esse. Papa hätte es gekauft, wenn wir eine Küche gehabt hätten im Hotel.

Palermo (4)
Dieser Baum begegnete mir auf Sizilien immer wieder, und ich muss gestehen ich habe nicht rausfinden können wie der heißt. Wunderbar blauviolett blühend, wenig grüne Blätter, verströmte der einen atemberaubenden Duft. Wunderschön oder?

Und ein paar Impressionen, aufgenommen teilweise aus dem roten Hop On Hop Off Bus, den wir lieben in Städten, zu nutzen, so auch in Palermo.

Palermo (2)
Palermo (3)
Palermo (8)
Palermo

Diese religiösen Symbole sieht man in Sizilien an sehr, sehr vielen Häusern, mir hat das gut gefallen. Italien ist ja tiefkatholisch und das gilt nochmal mehr für Sizilien.
Palermo (9)

Insgesamt hat es uns sehr gut gefallen, was mich aber stört ist die Anreise mit dem Flieger..was das für unnötige Zeit kostet, wenn man wartet und wartet und vielleicht, wie wir, einmal noch umsteigen muss. Das gefällt mir bei unseren Reisen mit dem Auto besser, dass man wann man will und wo man will herumfahren kann.

Nach der dritten Nacht in Palermo haben wir unser Mietauto abgeholt, praktischerweise ist das Budget/Avis Stadtbüro nur ein paar Hausnummern entfernt in der selben Straße, wie das Ibis,..war also eine gute Wahl und sehr zeitsparend.

 

Palermo bei sinaundwolfiontour

Weitergereist sind wir nach Sciacca, um Papas Verwandtschaft zu besuchen und auch die Gräber meiner Groß- und Urgroßeltern zu besuchen.

Ich hoffe, Euch gefällt mein erster kurzer Bericht zu Palermo, es werden noch einige folgen.

Schönen Tag Euch allen!

*Natürlich haben wir alles selbst bezahlt, ich bekomme keinerlei Nachlass oder Sonstige Vergünstigungen für die gute Bewertung des Hotels.