Schlagwörter

, , , , , , ,

Heute darf ich Euch die Daniela hier im Blog vorstellen, sie bloggt normalerweise (eh klar grins) auf Ihrem Blog Leberkassemmel und mehr, mit tollen Rezepten, UND ich lese total gerne ihre Reiseberichte!

Aber lassen wir sie mal selber zu Wort kommen, sie hat heute Eingelegte Taco Pikles mitgebracht, das freut mich besonders, weil ich sowas ja sehr selten mache, wäre mal eine Anregung!

Taco Pickles

Hallo zusammen, ihr kennt mich vielleicht als Dani von Leberkassemmel und mehr. Dort schreibe ich über Essen, Bier und Reisen. Heute bin ich jedoch zu Gast bei Sina, die selbst verreist. Als Sina nach Gastbeiträgen fragte, habe ich es mal wieder nicht mitbekommen, aber dann fielen mir die Taco-Pickles ein, die perfekt in die Jahreszeit passen.
Wieso? Nun, Radieschen, Karotten und Petersilie kommen darin vor. In meinem Minigarten wachsen und gedeihen sowohl Radieschen als auch Petersilie recht gut. Bei Überschüssen schaden Einmach-Rezepte nicht. Außerdem mag ich es, wenn ich ein paar Vorräte daheim hab, um so schnelle Gerichte, wie Tacos aufzupeppen. Das ursprüngliche Rezept stammt von Eva Kolenko; ich habe es wie immer etwas angepasst.

Taco-Pickles

Zutaten für 1 Glas:
– 1 Bund Radieschen
– 2-3 Karotten
– ½ Bund Petersilie
– Chilis nach Belieben, laut Originalrezept Jalapenos, ich hatte nur getrocknete Chilis daheim
– 3/4 Tasse Weißweinessig
– 3/4 Tasse Wasser
– Prise Salz
– 2 EL Zucker
Zunächst die Radieschen und die Petersilie waschen. Radieschen und Karotten putzen und anschließend in feine Scheiben schneiden. Die Petersilie hacken. Alle drei Zutaten in ein Einmachglas füllen.

Wer frische Jalapenos oder andere frische Chilis hat, soll diese ebenfalls waschen und in Ringe schneiden. Die 3 getrockneten Chilis habe ich zerbröselt und ebenfalls ins Glas gegeben, damit zumindest das Gemüse etwas Schärfe annimmt.
Weißweinessig, Wasser, Zucker und Salz in einen Topf geben, das Gemisch zum Kochen bringen und so lange rühren, bis sich der Zucker auflöst. Die Essigmischung noch etwa 5 Minuten köcheln lassen, dann anschließend zum Gemüse ins Glas füllen. Dabei schauen, dass das Gemüse vom Essigwasser bedeckt ist. Deckel zuschrauben, warten bis das Glas abgekühlt ist und anschließend kühl lagern. Nach etwa 2 Wochen kann man anfangen das Gemüse zu verwenden.

Taco Pikles