Schlagwörter

, , , , , , , ,

Ich hatte Lust auf Gries, und von meiner Mama ein Glasl eingelegte Kirschen bekommen, die Saison beginnt bald wieder für die Kirschen und sie hat noch soviele Gläser im Vorrat. Da wird ich mir noch welche holen, weil die haben auch im Schokikuchen geschmeckt.

Diesmal aber für eine warme Mehlspeise, wobei diese Griesherzerl kann man auch mit Salat essen, in der Messe ist kein Zucker, nur eine Prise Salz.

Und hier kommt das einfache Rezept, dass ein absolutes Wohlfühl- und Kindheitserinnerungsessen ergibt:

Herz 2016

Gebratene Griesherzerl mit eingelegten Kirschen.

Zutaten für 4 Dessert Portionen
500 ml frische Milch
80 g Weizengries
1 Prise Salz
ein Löffelchen Butter

Zucker zum Bestreuen
Butter zum Rausbraten

Kompott nach Wahl, da passt auch supergut Apfelmus oder Birnenmus
dazu.

Die Milch aufkochen, den Gries einrieseln lassen, die Prise Salz und die Butter hinzufügen. Und jetzt rühren, und zwar die ganze Zeit, sonst brennt das an und wie angebrannte Milch riecht, brauch ich eh nicht zu erzählen oder?

Wenn das schön dick ist, Herd ausschalten und die Masse abkühlen lassen.
Dann streicht man die daumendick auf ein Stück Backpapier auf und deckt mit Folie ab, bis es komplett kalt ist.

Danach kann man so wie ich Herzerln ausstechen oder auch Streifen schneiden, Rauten, was auch immer.

Diese werden dann in Butter rausgebraten, so richtig knusprig soll das nicht werden, daher den Herd eher auf kleiner Flamme lassen.

Und dann: Entweder, wenn keiner zuschaut und Du alleine am Tisch sitzt, die Herzerl und das gewählte Kompott in einen!! Teller packen und genießen, natürlich mit ordentlich Zucker drauf.

Wenn du selber Blogger bist, machst du wie ich erst ein Foto

Griesherzerl mit eingelegten Kirschen

und führst dann den ersten Vorschlag durch ;-))