Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Die letzte Zeit, genauer seit unsere Kinder beide auf Reisen sind, habe ich meistens den besten Ehemann befragt was er denn gerne essen würde.
Unter anderem hat er sich Wurstsalat gewünscht und gleich aufgezählt was er gerne drinnen hätte..Paradeiser und rote Paprika waren da dabei.
Im Februar! Normal kaufen wir das nicht, obwohl es sogar österreichisches Gemüse gibt, dennoch, ein Paradeiser zumindest sollte bei mir unter der warmen Sonne reifen dürfen und nicht in einem Glashaus oder wo auch immer.
Also habe ich aus anderen Zutaten den gewünschten Wurstsalat vorbereitet.

Geschmeckt hat der fabelhaft, frische Paradeiser oder Paprika haben nicht gefehlt.

Winter Wurstsalat

Hier kommt das Rezept für den winterlichen Wurstsalat


1/2 Radicchio Kopf
1 Karotte
1/2 Kohlrabi
1/2 Stange Porree
ein paar Blattln Bärlauch (musste sein ggg)
1 Knackwurst, die nicht in Bio, weil ich finde dass die normalen besser schmecken.
100 g in Öl eingelegte getrocknete Paradeiser
Emmentaler, Menge nach Geschmack
Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Wachauer Marillenessig

Den Salat zerteilen, waschen und in Streifen schneiden.
Karotte wenn nötig schälen, ansonsten waschen, Kohlrabi schälen, beides mit der Gemüseraspel fein raspeln.
Porree in feine Ringe, Bärlauch in Streifen schneiden, ebenso die eingelegten Paradeiser.
Emmentaler habe ich in kleine Würfelchen geschnitten.

Alle Zutaten bis auf den Emmentaler vermischen. Die Knoblauchzehe in ganz kleine Würfelchen schneiden, daruntermischen. Mit Olivenöl und etwas Marillenessig fertigstellen.
Ganz zum Schluss kommt die Knacker dazu, entweder in Würfelchen oder so wie bei mir in dünnen, halbierten Scheiben.

Anrichten und mit den Käsewürfeln, etwas Porree und Bärlauch dekorieren.

Dazu passt gut ein frisches Bauernbrot, oder auch Weißbrot!

Was sind eure liebsten Salate im Winter, wenns die üblichen Verdächtigen Lieblingssalate nicht gibt?

Ich wünsch Euch einen sonnigen Tag!

Winterlicher Wurstsalat