Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Heute lassen wir mal den Sonntagskuchen aus und busseln uns durch das Leben. In der friedlichen ruhigen Zeit ist das eine gute Idee, oder?

Und da ich Euch ja nicht alle hier bei mir habe, mache ich das mit kleinen köstlichen Busserln, die man auf einen Happs verzehren kann.

Und falls Euch, so wie mir immer Eiweiß übrig bleiben, von der ganzen Backerei, dann ist dieses Rezept auch noch die perfekte Verwertung.

Himmlische Walnussbuserl

Zutaten für ein Blech

100 g Eiklar (bei mir war das Klar von drei Eiern)
80 g Kristallzucker
Saft einer halben Zitrone
100 g grob gehackte Walnüsse
1 Tl. selbstgemachter Vanillezucker

Die Eier mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Zitronensaft über einem sanften Wasserbad (also eher das Wasser simmern lassen, denn kochen) so lange schlagen bis eine cremige Eiklarmasse entsteht.

Die Walnüsse vorsichtig unterheben und mit einem Kaffeelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.

Das Backrohr 180° vorheizen und so lange backen, bis eine leichte Bräunung eintritt, danach auf 150° zurückschalten. Die ideale Konsistenz ist, dass die Busserl außen schön knusprig und innen noch weich sind.

Walnussbusserl

Mit denselben Zutaten, mit etwas weniger Zucker kann man auch Datteln verwenden, oder Mandeln, oder selbstgemachtes Zitronat und Orangeat zb.

Ich wünsche Euch einen schönen 2. Adventsonntag, wir möchten heute nach Schönbrunn auf den Adventmarkt, mal sehen ob es sich ausgeht.

Wo sind denn Eure liebsten Adventmärkte?