Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Die allerletzten Äpfeln vom eigenen Baum fanden wieder den Weg in einen Apfelkuchen.
Gottseidank habe ich in der Zwischenzeit einen Ausflug in die Steiermark unternommen und mich dort bei unserem bekannten Apfelbauern eingedeckt,..herrlich diese Apfelvielfalt die es da gibt.

Um Euch nicht immer dieselben Apfelkuchen und Strudel zu zeigen, habe ich diesmal einen etwas anderen gebacken.

Kakao Apfelkuchen mit Zimt und Mandelstifteln

Zutaten für eine 26er Tortenform
120 g Zucker
1 Tl. selbstgemachter Vanillezucker
2 Eier
150 g Mehl
Backkakao (solcher ohne Zucker und ohne weitere Inhaltsstoffe)
ca. 100 ml heiße Milch
60 g Butter (in der heißen Milch verflüssigt)
1/2 Teelöffel Weinsteinbackpulver
8 kleine oder 4 größere Äpfel
Zimt und Mandelstifteln nach Geschmack

Butter und Brösel für die Form.

Äpfel schälen und die Kerngehäuse entfernen, danach achteln.

Die ganzen Eier mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren, in die heiße Butter-Milchmischung den Backkakao einrühren und alles zu der Eiermasse rühren, gut verrühren und dann das Mehl mit dem Backpulver unterrühren.

In die Backform gießen und die Apfelstückeln auf dem Teig verteilen, wenn das einsinkt macht das nix, der Teig ist relativ flüssig. Nun den Zimt und die Mandelstifteln darauf verteilen.
Bei 180° ca. 50-60 Minuten backen, je nach Backofen.

Nach dem Backen in der Form auskühlen lassen und stückweise anzuckern.

Apfelkuchen

Ich sags gleich, für dass, das das so ein einfaches Rezept ist, schmeckt das köstlich, mein Mann hat den halberten Kuchen auf einmal aufgegessen und mein grad zufällig anwesender PC Mann war auch sehr angetan.

Also Nachmachen ist angesagt 🙂

Das Apfelevent von Nadine von SweetPie ist noch immer aktuell, deshalb darf mein Kuchen auch dahinwandern.

Unbenannt

Einen schönen Sonntag für Euch!

Apfelkuchen mit Mandelstifteln