Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Gin Berry Fizz

Flexibel wie wir Blogger sind, haben wir uns kurzfristig entschlossen, Limonaden, Sommerdrinks oder auch Eistees zu retten.
Alles was bei Hitze gerne getrunken wird.
Und im Moment ist’s hier heiß, wirklich heiß.

Warum wir das retten müssen?
Die Regale in den Supermärkten gehen über mit diversen Eisteesorten, wo der Hauptbestandteil Wasser und Zucker ist, ein paar Aromen meist unbekannter Herkunft und fertig!

Über Limonaden brauchen wir ja nicht zu reden, da wissen wir alle was sich da drinnen tummelt: Vor allem viel, viel Zucker!

Und Sommerdrinks! Ja auch die kann man schon fertig zubereitet kaufen, man denke an die ganzen Alkopops, an fix und fertig abgefüllten Hugo und dergleichen.

Wir sind der Meinung, wir können das auch, nein wir können das viel besser, wir lassen einfach alles weg, was wir nicht in unseren Limonaden, Eistees oder Drinks wollen.

Ich habe mir zwei Sachen einfallen lassen, einmal eine softige alkoholfreie Variante einer Pina Colada und einmal ein nur leicht alkoholischer Gin Berry Fizz

Die Zutaten sind jeweils für vier Drinks gerechnet (Glasinhalt 250 ml), den alkoholfreien kann man ja zur Not allen selber trinken, beim Gin Berry Fizz, würde ich dann doch die Nachbarn einladen,…

alkoholfreie Pina Colada
Pina Colada alkoholfrei
1 große, sehr reife saftige Ananas
400 ml ungesüßte Kokosmilch
Eiswürfel
Kokosflocken

Die Ananas schälen und klein schneiden, dann am besten mit einem guten Pürierstab sehr fein pürieren.
Für vier Gläser braucht man ca. 500 ml. Saft.
Ich habe die Ananasstücke abgewogen und ein bissl mehr als 500 g gehabt, habe dann aber das überschüssige gleich aufgegessen, statt dass ich es für die Deko aufgehoben habe,..die Gier, ihr versteht?

Den Ananassaft mit der Kokosmilch mit einem Schneebesen zügig verrühren, das sieht auf den ersten Blick flockig aus, beim Verrühren vergeht das und sieht einer Pina Colada sehr ähnlich.

Vor dem Befüllen der Gläser die Ränder anfeuchten und in Kokosflocken stecken. So bekommt man einen Kokosrand.
In jedes Glas vier Eiswürfel geben und mit dem Saft aufgießen.
Mit einem bunten Strohhalm servieren.
Eure Kinder, solche die noch keinen Alkohol trinken dürfen, werden Euch lieben für diesen „Cocktail“.
Und uns hat er auch geschmeckt.

Gin Berry Fizz
Gin Berry  Fizz
1 kg frische gemischte Beeren (hier Brombeeren, Heidelbeeren, Himbeeren) in beliebigem Verhältnis
Mineralwasser zum Auffüllen
0,125 l Gin oder weniger, hüstel
Saft einer Zitrone
wer mag und dessen Früchte nicht süß genug sind, verwendet noch etwas Läuterzucker dazu.
Eiswürfel

Die Früchte pürieren und gemeinsam mit dem Zitronensaft durch ein Sieb streichen, den Rest nicht wegwerfen, ich hab den zu Eis gegessen, bzw. zu einigen Eisportionen. Den fertigen Saft mit dem Gin und eventuell mit dem Läuterzucker vermischen.
Ich hab keinen Zucker dazugegeben, meine Früchte waren relativ süß und sooo süß wollten wir das eh nicht trinken.

In jedes Glas ein paar Eiswürfel geben, dann großzügig mit dem Gin-Beeren Gemisch füllen, so 3/4 voll, den Rest mit eiskaltem Mineralwasser auffüllen. Da kann man natürlich variieren, mit mehr oder weniger Mineralwasser zum Beispiel.

Ich hoffe meine beiden Vorschläge für hausgemachte kalte Drinks gefallen Euch und vielleicht macht ihr mal was nach?

Was sind denn Eure Lieblingsdrinks? Sei es Eistee oder auch ein Mischgetränk oder Cocktail?
10401920_10152365039565186_3385682936946049522_n

Natürlich rette ich auch heute nicht alleine die Welt, mit mir retten wieder ganz tolle Blogs:
(Wie immer, es kommen im Laufe des Tages eventuell noch Blogs hinzu, also immer am Laufenden bleiben hier!)

Kerstin von Verboten Gut

Katharina von Katha kocht

Petra von Obers trifft Sahne

Irina von Lecker macht Laune

Sandra From Snuggs Kitchen

Susi von Prostmahlzeit

Marie-Louise von Küchenliebelei

Klaudia von Kochen mit Herzchen

Andrea von our Food creations

Maria, das Mädel vom Land

Barbara von Barbaras Spielwiese

Heike von Kebo homing

Jeanette von Cuisine Violette

Andy von lieberlecker

Christine von AnnaAntonia1

Friederike vom Fliederbaum

Zorra vom Kochtopf
(dieser Link geht erst nachmittags!!)