Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Hollerblütensirup 2015

Mein Hollerblütensirup Rezept ohne Kochen vom Mai 2013 ist noch immer einer der Beiträge hier der sehr, sehr oft aufgerufen wird.
Es wurde daher Zeit ihm ein neues Kleid, sprich neue Fotos zu verpassen und ich habe im Rezept ein klein wenig verändert.

2013 habe ich ihn so zubereitet

Hollerblütensirup, selbstgemacht, ohne Kochen

20 Hollerblütendolden (oder mehr)
2 l Wasser
2 kg Zucker (soviel Zucker wie nach dem Abseihen noch Blütenwasser übrig ist, bei mir warens dann ca. 1.8 kg Feinkristallzucker)
pro 1 l Blütenwasser ca. 15-17 g Zitronensäure
5 Bio Zitronen in Scheiben oder Stücken, 1 Bio Limette ebenfalls zerstückelt
Alternativ auch immer wieder mit Orangenstücken, so auch diesmal.
So sieht er aus, ich fülle ja immer in dunkle Flaschen ab, weil wir hier lauter Rotweintrinker sind und alle Familien im Umkreis für mich die Flaschen sammeln, wir trinken ja nicht soooviel Wein.
Sirup von Hollerblüten, 2015

Die klitzekleine Änderung betrifft die Zitronensäure, nicht das ich was gegen Zitronensäure hätte, aber ich dachte mir, dass normaler frischgepresster, abgeseihter Zitronensaft denselben Effekt hat.
Pro Liter Blütenwasser kommt einfach der Saft von zwei Zitronen dazu,..das wars auchschon mit der Änderung.
Geschmacklich hat er den auch, jetzt muss ich schauen, ob Zitrone auch den frischen Geschmack nach Hollerblüten soo gut konserviert wie die Zitronensäure. Ich habe im April die letzte Flasche von 2014 aufgemacht, und die hat geschmeckt wie frisch abgefüllt.
Für mich ist Hollerblütensirup, verdünnt, DAS Sommergetränk schlecht hin. Nix schmeckt so nach Sommer wie die Hollerblüte. Hm ja also für mich halt.

Ja und nun zum Goodbye!
Nicht erst am Samstag reisen wir ab, sondern wie sich diese Woche ergeben hat bereits heute, nachdem ich von der Arbeit nach Hause komme. Also um die Mittagszeit!
Der Grund ist, dass ich obergscheite draufgekommen bin, dass unser geplanter Samstag der Pfingstsamstag ist, und bekanntermaßen da in einigen Bundesländern in unserem liebsten Nachbarland Deutschland die Pfingstferien beginnen. Um Stau zu vermeiden und nicht schon bei der Anreise gestresst zu werden, fahren wir also heute schon ab.

Wenn sich der Jürgen nicht erbarmt wird es hier sehr ruhig sein, beängstigend ruhig,..Zwar werde ich wie immer ein oder mehrere Fotos mit ein paar Worten posten, aber sicher ist das nicht.

Warum?
Weil ja mein liebster Ehemann darauf bestanden hat, dass wir einen Reiseblog eröffnen und er!!! und auch ich, von unserer Reise live berichten.
Nicht nur von dieser Reise, sondern allgemein, deshalb heißt der auch Sinaundwolfiontour.
Bis heute habe allerdings nur ich was gepostet, mein Mann hat noch nichtmal eine Einschulung von mir bekommen,..na das wird ein Spaß werden ggg.

Wie auch immer, in diesem Blog also werdet ihr auf alle Fälle was zu lesen bekommen, wenn auch nur mit iphone Bildern, weil das am einfachsten zu handeln ist von unterwegs.

Ich wünsche euch eine entspannte Zeit, lasst’s euch gutgehen, genießt die hoffentlich fleißig scheinende Sonne und vergesst mich nicht 😉

Hollerblüten, Orangen, Zitronen