Schlagwörter

, , , , , , , ,

Heute gibt’s hier einen Beitrag den es in der Form noch nie hier gab.
Ungewöhnlich witzig, das Schreiben hat mir den Spaß nochmal vor Augen geführt.

Folgende Ausgangslage:
Meine Schwägerin feiert nächsten Monat einen runden Geburtstag, bisher hatte sie berufsbedingt noch keine Zeit sich um ein nettes Restaurant für die Familienfeier zu kümmern.
Vorgabe: Nicht unbedingt ein Wirtshaus, eher ein Restaurant, doch nicht zu fein, aber mit gutem Essen.
Nicht so einfach wenn man viele ältere Leute dabei hat, die alle so ihre Vorlieben haben.
Samstag nachmittag war sie bei uns zum Kaffee und die Sprache kam eben auf das zu suchende Lokal.
Unsere große Tochter und ich haben dann mal unsere Handys gezückt und ein bissl gegoogelt. Und auch einiges gefunden, was gut klang.

Was machen dann so Irre wie wir?
Wir fangen an um 17 Uhr abends die Lokale die uns gut klangen abzufahren gggg…es war aber echt ein Spaß, ich habe Lokale von innen gesehen die ich noch nicht kannte, wir alle haben nettes und weniger nettes gesehen, wir haben super gutes Dessert bekommen, und tollen Wein von einem bekannten Weinhauer hier in der Gegend!

Wollt ihr mitkommen auf unsere Lokaltour?
Wer mag, schaut einfach die Bilder, wer nicht, der klickt spätestens jetzt weg.
Bitte alles mit Augenzwinkern zu sehen,..man bedenke ich war die einzige die an diesem Tag nicht mehr Autofahren musste, und musste daher die Weine verkosten,..ähm nicht alle habe ich fotografiert ggg

Hier stelle ich euch einmal das künftige Geburtstagskind vor:
meine Schwägerin Renate

Wie man sehen kann, sind wir schon im ersten Lokal, dem Schwarzen Adler in Altenmarkt.
Ich werde hier nur die Links setzen, von Lokalen die auch in Frage kommen. 🙂
Powidltascherl mit Honig-Mohn Eis, Zwetschkenröster
Powidltascherl mit Mohn-Honig Eis und Zwetschkenröster

Dessertvariation schwarzer Adler
und das war die Dessertvariaton da.

Warum das Lokal nicht in Frage kommt, trotz super Bewertungen?
Das Ambiente ist einfach um es deutlich auszusprechen, unter jeder Kritik, der Garten könnte als Abstellplatz durchgehen (Waschmaschine, freier Blick ins leere Flaschen Lager, keine Blumendeko, einfach nur Beton) Die inneren Räume waren nicht nach dem Geschmack meiner Schwägerin, nach meinem nur bedingt, aber was ich da denke ist wurscht.
Es ist sehr, sehr schade, weil das Verkostete war alles wirklich gut, frisch gemacht und interessant kombiniert.
Die Chefin war selbst im Service, sehr nett, sehr kompetent, das alles hätte gepasst, wenn nur das schmucklose Ambiente nicht wäre.

Das hatten wir also gleich abgehakt.

Nun gings in die andere Richtung, Gumpoldskirchen liegt in der Thermenregion, es gibt fantastische Weine, nette Lokale.

Das netteste, was uns sehr gut gefallen hat, hat leider am Sonntag geschlossen, Sonntag ist aber der Tag der Tage!
Ich zeig euch zwei Bilder vom 3er Haus, gegessen und getrunken haben wir nichts, da es eh nicht in Frage kommt.
3er Haus Gumpoldskirchen
3er Haus
Sieht das nicht entzückend aus?
Dass das Essen dort ebenso fantastisch ist wie dieser äußerliche Eindruck, wußte mein Mann, der war da nämlich essen, wieder mal ohne mich irgendwann..ich sehe da dringenden Handlungsbedarf! Ich will da auch mal hin.

Nach diesem erfolglosen Besuch, stand wieder was ganz tolles auf dem Programm.
Das Freigut Thallern

Früher hier in der Gegend sehr bekannt, für die allerbesten Backhendln der Umgebung.
Heute ist das ein richtig tolles Restaurant mit wunderbarem Garten, netten Nebenräumen.
DAs einzige was meiner Schwägerin nicht so gefallen hat:
Das Lokal war zum Zeitpunkt unseres Besuches sehr gut besucht, und ihr war das zuviel, also zu groß zu viel von allem.
Trotzdem hat sich das Personal sofort um uns bemüht, uns Räume gezeigt, eine Visitenkarte übergeben mit der Telefonnummer der Dame die an Wochentagen für die Reservierungen verantwortlich ist. Also sehr nett.
Unschlagbar die Lage, mitten in den Weinbergen, Natur pur, und es gibt da auch in Extra Gebäuden Unterkünfte, Seminarmöglichkeiten und!! eine Gebietsvinothek, die haben mein Mann und ich geentert und natürlich auch was kaufen müssen,..da wir nur kurz da waren, hat mir mein Mann versprochen dass er da mit mir auch nochmal hingeht zum Stöbern.
Freigut Thallern
Gebietsvinothek Freigut Thallern, Gumpoldskirchen
Konsumiert haben wir da nichts, es war nicht sehr viel Platz frei und wir hatten noch 2 Lokale am Plan.
Mal sehen ob es doch in Frage kommt, dieses Lokal mit der schönsten Lage.

Der nächste Stop führte uns nach Mödling.
Der Babenbergerhof ist ein gediegenes Hotel mit Restaurant in Mödling.
Was es so besonders macht, ist dass dort einer der jungen wilden Köche Österreichs kocht, soweit ich weiß hat er dort auch seine Lehre absolviert, Roman Wurzer.
ER hat im Prato gekocht, beim Hanner, daher kennt ihn auch meine Haubenkochtochter, und sie ist begeistert von seinem Kochstil.
Ich persönlich kenne ihn leider nicht persönlich, nur über Facebook wo ich seine Kreationen hin und wieder zu sehen bekomme, die ich allesamt sofort essen könnte.
Gegessen haben wir im Babenbergerhof nichts, es war schon zu spät zum Essen, aber dass das Essen dort ausgezeichnet ist, wussten wir schon vorher. Das Ambiente würde auch gut passen, also dieses Lokal ist glaube ich noch nicht aus dem Rennen.
Ich hab zwei Fotos mitgebracht:
Roman Wurzer, Bild vom Bild, Babenbergerhof
Bild im Bild 😉

Babenbergerhof, im Glas ein Zweigelt vom Aumann
Getrunken in der Bar, die auch sehr nett ist, haben wir Zweigelt vom Weingut Aumann, in Tribuswinkel, den mögen wir sehr gerne.

Weiter gings in ein Restaurant bei uns in der Nähe, den Hexensitz.
Da war ich persönlich nicht mehr mit drinnen, ich bin mit meinem Mann im Auto geblieben..und wir haben Renate und meine Tochter alleine reingeschickt.
Da hätte alles gepasst, Ambiente, nette Karte, allerdings könnte sein dass dieses Lokal etwas zu fein ist. Hm,..es ist schwierig, ich bin froh diese Entscheidung nicht treffen zu müssen.

Eigentlich wäre jetzt unsere Lokaltour zu Ende gewesen.
ABER, ich hab euch ja erzählt dass im Ort der Feuerwehrheurige der hiesigen Freiwilligen Feuerwehr stattfand. Und da gibt’s die besten Bratwürstel des Landes, so sagt man.
Um halb 10..zu einer Zeit wo ich nix mehr esse normalweise (siehe mein Text beim Babenbergerhof von wegen zu spät zum Essen), sind wir dann noch dahin gefahren um die sagenhafte Wurst zu essen..ggggg
Karte vom Feuerwehrheurigen, Gaaden

Danach waren wir alle so richtig fertig, wir hatten total Spaß an der ganzen Sache, aber wie oben schon erwähnt, die Entscheidung ist noch zu treffen, vielleicht müssen wir aber noch eine Lokaltour machen gggg.

Ich wünsch euch allen einen netten Dienstag!