Schlagwörter

, , , , , , , ,

P1000476

Mein heutiges Pastagericht hat soviele Komponenten, dass mir fast der Platz in der Überschrift fehlt.

Selten bei mir,..gggggg.

Vom lieben Jürgen habe ich Traubenkernmehl bekommen. Unter anderem :-).

Und die wollte ich in/zu Pasta verarbeiten.

Rausgekommen ist das:

Mit Bärlauch-getrocknete Tomaten-Sonnenblumenkernen gefüllte Traubenkernmehl Pasta mit Bärlauchtopping

Das hätte ja nie in die Überschriftszeile gepasst alsa ganzer.

Aber dafür verrate ich euch das Rezept.

Für die Pasta, ca. 10 Stück, für 2 Personen
130 g glattes Mehl
20 g Traubenkernmehl
1/2 Tl. Salz
1 Tl. Maiskeimöl oder anderes neutrales Öl
ca 100 ml lauwarmes Wasser

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig verkneten, zudecken und 20 Minuten ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung herstellen:
70 g frischen Bärlauch, gewaschen und trockengetupft
70 g in Öl eingelegte, getrocknete Paradeiser
etwas Meersalz
50 g Sonnenblumenkerne
keine weitere Flüssigkeit, die eingelegten Paradeiser bringen genug mit.
Alles mit dem Pürierstab zu einer nicht allzufeinen Masse verarbeiten.
Abschmecken, ob noch Salz von Nöten ist.
Teigtascherl mit Traubenkernmehl und Bärlauch-Paradeiserfüllung

Den Teig nicht allzu dünn ausrollen und mit einem runden Ausstecher (Wasserglas oder Krapfenausstecher) 20 Kreise ausstechen. (Je nach Größe eurer Ausstechform können das etwas mehr oder weniger sein).
Auf jeden Kreis kommt nun ein kleines Portiönchen der Fülle, dann einfach zwei zusammenlegen, an den Rändern festdrücken und dann mit einer Gabel ein Muster machen.

Diese gefüllten Pasta in reichlich Salzwasser ca. 20 Minuten kochen.

Bärlauchfüllung, Bärlauchtopping

Während der Kochzeit eine Handvoll Bärlauch mit etwas Olivenöl ebenfalls mit dem Pürierstab fein pürieren und auf die fertigen Nudeln als Topping geben.

Wie schmeckt sowas nun?
Das Traubenkernmehl das ich hatte, war nicht allzufein gemahlen, (weshalb ich auch keinen Gries sondern nur Mehl für den Nudelteig verwendet habe). Es ist also ein bissl ein crunchiger Nudelgenuss, was ich sehr spannend gefunden habe. Das Mehl habe ich nicht hervorgeschmeckt, aber ich habe dann das Traubenkernmehl verkostet, auch das hat jetzt nicht all zu viel Eigengeschmack gehabt.
Was Traubenkernmehl noch kann, könnt ihr im blau hinterlegten Link oben in der Zutatenliste zu den Nudeln bei Wiki nachlesen.
Meine Nudeln waren also ganz gewiss gesund.
Mit der sehr würzigen Füllung und dem Topping ist das eine ganz tolle Pasta Variante.
Ich muss allerdings zugeben, dass das nicht so fix und foxi zubereitet ist.
Aber hin und wieder schafft das auch eine berufstätige Hausfrau und Mutter von ein paar Kleinkindern, oder auch Vater natürlich.

Und weil heute Freitag ist, darf dieser Post wieder zum
tierfreitag

Schönen Start ins Wochenende für euch!