Schlagwörter

, , , , , , , ,

Eigentlich wollte ich nix mehr so wintertaugliches posten, aber am letzten Wochenende hat mir meine Mama was von einer Apfel-Zeller Suppe erzählt und die musste ich noch zwingend nachmachen, insbesondere weil mein Mann gemeint hat, dass er das auch essen würde. Ein Wunder sozusagen.

Rezept für 4 Portionen.

köstliche Suppe mit Apfel und Zeller, für den Frühlingstouch habe ich noch frischen Bärlauch obendrauf gestreut.

1 großer Apfel (220 g), geschält, in beliebige Stückel schneiden
100 g Zellerknolle, ebenso in Stückchen geschnitten
1 Karotte, meine hatte auch 100 g, in Scheibchen
1 große Zwiebel, in grobe Würfelchen gehackt
1 Essl. Maiskeimöl
frisch gemahlenes Chilipulver
etwas frische, gehackte Kräuter, hier war das Bärlauch
500 ml Wasser

Die Zwiebel im Maiskeimöl anschwitzen, die sollen keine Farbe annehmen. Apfel- Karotte- und Selleriestücke dazugeben, kurz durchrühren und mit dem Wasser aufgießen.
Wenn das Gemüse weich ist, einfach mit dem Pürierstab pürieren, ich habs nur kurz „anpüriert“ weil ich gerne Stückchen im Essen habe.

Zum Servieren einfach nur den Chili drübermahlen und den Bärläuch kleingehackt dazugeben.

Wie erwartet, es hat geschmeckt,..das Süße des Apfel, mit dem würzigen des Zellers, dazu die Schärfe der Chili..hmm, sehr gut.
Übrigens ich habe nicht vergessen das Salz dazu zu schreiben, da ist wirklich keines drinnen. Schmeckt auch so.

Apfel-Zeller Suppe

Wie immer schicke ich das Rezept dahin:
tierfreitag

Wünsche euch einen angenehmen Freitag!