Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Vor ein paar Tagen waren nur mein Mann und ich zu bekochen, und da gibt’s dann immer was, was eh nur wir beide mögen.
Ingwer zb. mögen die Kinders nur sehr bedingt, mein Mann isst ihn, sofern er ihn nicht zerbeissen muss, und ich liebe ihn, egal wie, Hauptsache frisch und kein Trockenpulver Ingwer.

Und Gemüse dazu, passt ja sowieso immer, und ist noch dazu gesund.

Zutaten für 2 Personen

300 g Putenfilet, in Scheiben geschnitten
1 kleine Zucchini, grob gestückelt
3 kleine Karotten. in Scheibchen
1 große Zwiebel, fein gehackt
1 rote Paprika oder auch eine gelbe
1 großes Stück Ingwer, fein gerieben
200 g Champignons, in dicken Scheiben
2 Kaffir Limettenblätter
1 Essl. scharfe rote Currypaste
200 ml Kokosmilch
1 Essl. Erdnusscreme
Salz
etwas Erdnussöl

In einem Wok oder einer anderen geeigneten Pfanne das Erdnussöl erhitzen und erstmal die Zwiebel darin braten, danach das Fleisch hinzufügen und dieses auch schön anbraten.
Danach habe ich sämtliches Gemüse inkl. dem Ingwer und die Limettenblätter dazugegeben und mit der Kokosmilch aufgegossen.
Auf kleiner Flamme ca. 5 Minuten köcheln lassen.
Erst zum Schluß habe ich die Currypaste und die Erdnusscreme dazugegeben.
Falls es nötig ist, noch etwas nachsalzen, oder auch mit Sojasauce würzen.

Mit dem Reis servieren, ich hab diesmal keinen passenden Reis kochen dürfen, mein Mann isst nur den aus der orangen Packung,.ihr versteht?

Auf jeden Fall haben wir alles ratzeputz vertilgt..hat wirklich gut geschmeckt, ein bisschen scharf von der Paste, ganz wenig Süße von der Erdnusscreme, perfekt für uns.

Putenfilet in Kokosmilch-Erdnuss Sauce

Ich wünsch euch einen wunderbaren Donnerstag!