Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Da ich weiß, dass Sina auf Kokos steht, habe ich ihr Eiszapfen und Schneesterne gebacken.
Für das weihnachtliche ***Bling-Bling*** haben die Kekse ein paar güldene Mandeln spendiert bekommen.

Kokoseiszapfen

Kokos-Eiszapfen

Zutaten für ca. 35 Stück Doppelkekse

Für den Kokosnussmürbteig:
180 g Mehl
50 g Kokosnussmilchpulver *)
130 g Butter, temperiert
40 g Staubzucker
10 g Vanillezucker
1 Dotter
Prise Salz

*) Im Asiashop oder Bio- u. Reformgeschäften erhältlich. Alternativ Kokosraspel verwenden.

Für die Ganache:
250 g weiße Schokolade, klein gehackt
40 g Obers
30 g Kokoslikör
30 g Kokosraspel

Für die Dekoration:
Weiße Schokolade, geschmolzen
Kokosnussraspel
Alternativ Mandeln und Blattgold

Für den Kokosnussmürbteig Mehl, Salz und Kokosnussmilchpulver mischen. Weiche Butter mit Zucker und Vanillezucker verrühren, Dotter unterrühren und die Mehlmischung kurz unterziehen. Teig in Folie einschlagen, flachdrücken und mindestens zwei Stunden oder bis zum nächsten Tag im Kühlschrank lagern.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen, die Hälfte des Teiges (Die andere Hälfte bis zur Verwendung im Kühlschrank lagern) ca. zwei Millimeter dick ausrollen und beliebige Formen ausstechen.

Tipp: Zwischen Backpapier ausrollen, dann bleibt nichts kleben, und es wird kaum zusätzliches Streumehl benötigt

Die ausgestochenen Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und bei 200 °C Ober- und Unterhitze (180 °C Heißluft) ca. 10 Minuten (bis die Ränder der Kekse leicht Farbe genommen haben) backen. Kekse mit Hilfe des Packpapiers vom Blech ziehen und erkalten lassen.
Mit der zweiten Teighälfte ebenso verfahren.

Für die Ganache das Obers aufkochen, über die Schokolade gießen und glatt rühren. Kokoslikör (oder Kokosnusssirup, wenn kein Alkohol gewünscht wird) und Kokosnussraspel unterrühren und abkühlen lassen.

kokoseiszapfen work on

Je zwei Kekse mit der Ganache zusammensetzen. Entweder mit einem kleinen Löffel aufstreichen, oder mit dem Dressiersack mit kleiner Lochtülle aufdressieren (wird exakter).
Die Kekse kurz in den Kühlschrank stellen, damit die Ganache anziehen kann und die Kekse für das Glasieren besser handelbar sind.
Ein klein wenig von der Schokolade auf einen Teller gießen, den Keks eintunken und anschließend in die Kokosraspel drücken (Siehe Bild).
Alternativ eine vergoldete Mandel mit wenig flüssiger Schokolade „aufkleben“.

Quelle: 100 % Jüf

Wem die ganze „Kekserei“ in den letzten Wochen zu viel geworden ist, darf sich gerne hier bei den Gurkerln bedienen. 😀

Essiggurkerl