Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Vor ein paar Wochen hat ufuud sehr nett bei mir angefragt ob ich ihren neuen Onlineshop http://www.ufuud.de/ ausprobieren möchte.
Nachdem ich länger dort gestöbert habe, habe ich da sehr gern zugesagt.
Weil es da ganz ganz tolle Produkte gab, die meisten von kleinen italienischen Erzeugern und ein Teil davon auch in Bio Qualität.
Ich habe dann ein bisschen eingekauft, fast ausschließlich aus dem Bio Angebot, nur der Parmigiano Reggiano, der 48 Monate gereift ist, hat mich trotzdem er nicht bio ist so angelacht, dass ich den auch mitbestellt habe.
Ufuud Lieferung-perfekt verpackt
Das Bestellen alleine ist schon das reine Vergnügen, man erstellt einen Account, und bevor ich nur ein paar Buchstaben schreiben konnte, war innerhalb von Sekunden ein Onlinehelferlein zur Stelle in Form eines Echtzeit Chats! Nachdem aber sowohl die Anmeldung als auch die Bestellung ohne größere Probleme stattfand, konnte sich mein Helferlein nach kurzer Zeit entspannt zurücklehnen und Espresso trinken oder so.
Sofort nach Beendigung des Bestellvorgangs (Mittwoch nachmittag) bekam ich eine Bestätigungsmail mit der Ankündigung einer weiteren Mail, sobald das Packerl unterwegs ist zu mir.
Dieses kam dann auch am nächsten Morgen, mit dem Hinweis das ich den Status meiner Bestellung in meinem ufuud Account nachverfolgen kann (Sehr praktisch, finde ich das).
Freitag war das Packerl da, nichtmal 48 Stunden nach der Bestellung, sensationell schnell, oder?
Perfekt verpackt, wie man oben am Bild sehen kann, damit nix kaputt geht.

Vorweg, alles was ich verkostet habe bisher ist meinen Ansprüchen mehr als gerecht geworden, die Zwiebelchen im Balsamico, die Oliven, der KÄSE!!!!, sensationell gut.
Also nicht nur der Service von ufuud ist perfekt sondern auch die von mir ausgesuchten Lebensmittel.

Aber genug gelobt, ich habe auch was gekocht:
Parmesan, Bio Nudeln, Bio Knoblauch, Bio Olivenöl
Leicht zu erraten was das werden wird oder?

Spagetti aglio e olio ist wohl eines der einfachsten und dabei besten Pastagerichte der italienischen Küche. Eigentlich sollte da nur Knoblauch, Olivenöl, Pasta und Salz drinnen sein, ich hab auch noch selbstgemachte Chilipaste dazugemischt :-). Und auch noch den grandiosen Parmesan obendrauf gepackt.

für 4 Personen als Hauptgericht:
500 g Bio Spagetti
1 Esslöffel Chilipaste, hier eine selbstgemachte (nur Chilis und Olivenöl mit dem Pürierstab vermixt)
100 g Parmigiano Reggiano , oder mehr oder weniger, je nach Geschmack,
fleur de sel (immer noch meine Vorräte aus Nin 🙂 )
10 Knoblauchzehen, in feine Scheibchen geschnitten
100 ml Olivenöl

Die Nudeln im Salzwasser al dente kochen.

In der Zwischenzeit das ÖL auf kleinster Stufe erhitzen und die Knobischeibchen darin sanft andünsten, die sollen keinesfalls braun oder so werden, sondern ihre Farbe behalten.
Bevor die Nudeln abgeseiht werden, 4 Esslöffel des Kochwassers zur Olivenöl-Knoblauchmischung geben und ebenfalls die Chilipaste dazugeben und gut verrühren.
Jetzt die Pasta hinzufügen, ev. noch mit fleur de sel nachsalzen und sofort servieren.

Wie das schmeckt? Na gut natürlich, mit sehr guten Zutaten, wenn auch nur wenigen, bekommt man immer ein sehr gutes Ergebnis.

Spagetti aglio e olio

Von mir gibt’s eine Empfehlung in diesem Shop einzukaufen, ich selber werde das ganz gewiss auch wieder machen.

Danke an Manuela und Irene für die überaus nette Zusammenarbeit.