Schlagwörter

, , , , , ,

In meinen Vorratsschränken lagern Sachen, man glaubt es kaum.
Beim letzten Check fand ich weiße Dosenbohnen! Gekauft habe ich die schon jahrelang nicht mehr, was bedeutet dass die schon sehr lange da stehen müssen. MHD Ende 2015, und die Dinger halten ja ein paar Jahre, also die stehen mindestens 2 Jahre versteckt rum.

Auf jeden Fall, gestern musste es schnell gehen, da ich auch noch backen wollte, und so hab ich die Dose endlich verarbeitet zu einem überraschend guten Eintopf:

Zutaten für 4 Personen:
1 Dose weiße Bohnen (Abtropfgewicht 530g)
1 große Zwiebel, gewürfelt
2 Knobizehen, gehackt
etwas Maiskeimöl
300 g Dürre (Wurst ist das :-), oder Debreciner in Scheibchen
400 g Erdäpfel, schon geschält gewogen, in beliebigen Würfeln
Paprikapulver, ich habe mein letztes aus Ungarn aufgebraucht, gsd fahr ich bald wieder hin, nicht allzuscharf, grad mittel
1 Esslöffel Paradeismark
Salz, Pfeffer
1 Lorbeerblatt
1/2 l Wasser oder Gemüsefond

Die Zwiebel- und Knoblauchwürfel im Maiskeimöl andünsten, die Bohnen und die Erdäpfel dazugeben, Paprikapulver, Salz und Pfeffer, sowie das Lorbeerblatt dazu und alles kurz anrösten. Dann mit dem Wasser oder Gemüsefond ablöschen, und auf kleiner Flamme zugedeckt solange köcheln bis die Erdäpfel weich sind. Kurz vorm Servieren die Wurststückeln dazugeben um sie zu erwärmen.

Super einfach, super schnell und super gut!

Bohnen-Wurst-Erdäpfel Eintopf

Bohnen-Wurst-Erdäpfel Eintopf

Und weil die Dose aus dem Vorrat kommt, schicke ich den Eintopf auch zur Susanne Magentratzerl für ihr tolles Event:
Schatzsuche-im-Vorratsschrank-Dauerevent