Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Gestern gabs hier Fast Food aus der TK Truhe, wenn auch selbst gemachtes, aber ich hab mich schon wieder sooo aufs Kochen gefreut, das glaubt man kaum.
Nicht das ich im Urlaub nix gekocht hätte, aber eher in der Art: Fleisch würzen, braten, Salat dazu, essen,..aus fertig.

Heute wollte aber mein krank darnieder liegender Ehemann und das anwesende Haubenkochkind überraschenderweise dasselbe essen. Und da ich das auch mag und meine große Tochter auch, hab ich das heute also gekocht.

Die Paradeissauce ist diesmal etwas anders, ich hatte Lust auf was Scharfes.

Zutaten für 4 Personen, für die Sauce
1 kg sonnengereifter Paradeiser, meine waren ein Direktimport aus Kroatien
1 Dose Datteltomaten
frische Kräuter aus dem Garten, was da ist, bei mir war das noch Rosmarin, bissl Liebstöckl, Petersilie und Basilikum.
1 rote scharfe Chilischote (aus dem Garten)
1 Gemüsezwiebel
3 Knoblauchzehen
etwas Olivenöl
etwas frische Butter

Die Paradeiser entstrunken, und würfeln, Dose öffnen ;-), Zwiebel und Knobi würfeln, Kräuter grob hacken, Chilischote ebenfalls zerkleinern.
Das Olivenöl in einen Topf geben, erhitzen und Zwiebel und Knobi drin anschwitzen. Die Paradeiser und die Dose Datteltomaten dazugeben, Kräuter und Chili dazugeben, zudecken und 20 Minuten verköcheln lassen.
Mit dem Pürierstab pürieren. Die Butter unterrühren.

Während die Paradeissauce köchelt, habe ich die Paprika vorbereitet:
pro Person 1 Paprika, egal welcher Farbe
500 Bio Gemischtes Faschiertes
1/2 Zwiebel, sehr fein gewürfelt
2 Knobizehen, fein gewürfelt
frische Petersilie, Salz, Pfeffer, etwas frisch gemahlene getrocknete Chilischote

Von den Paprikas die Deckel abschneiden, das Innenleben vom Deckel und von den Paprikas entfernen, mit dem Faschierten füllen, die Menge ist für 4 Paprika zuviel, bei mir gingen sich da noch vier Fleischbällchen aus. Das kommt natürlich auf die Größe der Paprika drauf an.

Paprika und gegebenenfalls Fleischbällchen in die Sauce geben und bei kleiner Hitze gar ziehen lassen.
Dazu einfach frisch gekochte Erdäpfeln schälen, und in Butter schwenken.
Wir hatten noch grünen Salat dazu.

Mit so einem Essen sind wir hier alle glücklich.

Gefüllter Paprika mit chilischarfer Paradeissauce und Buttererdäpfeln

Gefüllter Paprika mit chilischarfer Paradeissauce und Buttererdäpfeln